Liebe HVH Waldenbuch: geht das nicht anders?

Geld hat kein Gewissen – auch Menschen nicht? Wegen weniger Tage Verspätung der Mietzahlung vor 2 Jahren soll Alleinerziehnde Mutter mit 4 Kindern jetzt obdachlos werden!

PetitionPetition unterstützen!

„Wenige Tage haben wir noch“, ist meine Antwort auf die Frage meiner Kinder, ab wann wir Obdachlose / Wohnungslose sind. Es ist mir vollkommen klar, dass die Wohnungssituation in Stuttgart katastrophal ist, doch in unserem Fall haben das Rechtssystem des Amtsgerichts Stuttgart, die Stadt Stuttgart selber und alle Ämter auf ganzer Linie versagt.
Wir werden ab 31.03.2019 gnadenlos aus unserem Zuhause geschmissen, ohne Aussicht auf eine neue Wohnung. Grund hierfür ist die Kündigung wegen verspäteter Mietzahlung, zuletzt zweimal im Jahr 2017. Grund der verspäteten Zahlung war unpünktlicher Eingang des Kindesunterhalts, den ich teilweise zur Mietzahlung benötige. Es ist kein Mietschaden entstanden und bis heute wurde jede Miete gezahlt. Bei der Verspätung handelte es sich um Tage und nicht Wochen oder Monate.

Ich starte diesen Aufruf, weil ich am Ende meiner Möglichkeit angekommen bin. Dies ist eine sehr persönliche Angelegenheit und somit nicht einfach damit an die Öffentlichkeit zu gehen. Das Wohlergehen meiner Kinder ist jedoch wichtiger als mein Stolz, aus diesem Grund bitte ich Sie um Hilfe. Bitte unterschreiben Sie meine Petition!

Vielleicht schaffe ich es eine breitere Masse zu erreichen, um die Hausverwaltung die HVH Waldenbuch, sowie die Vermieter Erbengemeinschaft zu überzeugen, uns in der Wohnung wohnen zu lassen. Oder Druck auf die Stadt Stuttgart auszuüben, uns vergleichbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Bis jetzt besteht nur die Aussicht in ein Sozialhotel geräumt zu werden. Hier beziehen wir dann ein Mehrbettzimmer welches die Stadt pro Person 20 Euro pro Tag kostet. Wir möchten unser Zuhause nicht verlieren!

Ich denke, dass hier Gentrifizierung eine große Rolle spielt, da wir in Degerloch, einem überwiegend sehr gut situierten Stadtteil, in einer noch bezahlbaren Wohnung wohnen. Die Mieteinnahmen können nach unserem Auszug um mindestens 300-400 Euro angehoben werden. Auf dem Nachbargrundstück, welches den Vermietern gehörte, entstehen gerade Luxuswohnungen.
Ich bete, dass meine Nachricht jemanden erreicht der uns helfen kann. Bis jetzt verweigert der Vermieter jegliche Kommunikation. Nicht nur ich hab es mehrmals versucht. Hier die Petition unterschreiben und das Anliegen unterstützen!

Quelle: Gegen Hartz

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/liebe-hvh-waldenbuch-geht-das-nicht-anders/

Der Impfdebatten-Wahn

Ungeimpte Kinder von der Schule ausschließen?

Bild-Screenshot.

Bild-Screenshot.

 “Die Argumente der Impfgegner sind absurd” heißt es heute in der Bild. Gehört zwar wieder nicht zum Thema Hartz4, aber geht alle an, somit auch die Hartz4-Empfänger.
Jeden einzelnen Tag wird uns neuerdings dieses Thema um die Ohren geklatscht.
Dann habe ich dazu einfach mal ein paar logische Fragen:
WEN gefährden denn die Impf-Gegner?
Nachdenken… nachdenken… nachdenken…Richtig, nur andere Impfgegner. Geimpfte Kinder haben ja vor ungeimfpten Kindern nichts zu befüchten- oder sehe ich das falsch?
Es wird sogar schon überlegt, ungeimfpten Kindern den Zugang zu Kitas und Schulen zu verweigern.
(Interessant – kann man so vielleicht die Schulpflicht aushebeln?)
Irgendwie kommt mir die ganze Debatte unlogisch vor. Irgendwie klingt das, als käme da ein ungeimfptes, krankes Kind in die Schule, um alle anderen geimpften Kinder anzustecken. Aber das geht ja nicht – wie soll ein ungeimfptes Kind die geimfpten Kinder anstecken? So wird es aber dagestellt, sorry. Man tut so, als gefährden die ungeimfpten Kinder alle anderen geimpften Kinder. Aber das hieße ja, dass z.B. der angebliche Masern-Impfstoff ist gar kein wirklich wirksamer Masern-Impfstoff ist. Wenn geimfpte Kinder befürchten müssen, sich bei ungeimfpten Kindern anzustecken, heißt das, sie sind gar nicht wirklich geschützt.
Früher war es anders herum. Ein an Masern erkranktes Kind war eine Sensation. So sensationell, dass alle Eltern ihre Kinder zu diesem Kind zum Spielen schickten – eben DAMIT es sich ansteckt und die Masern dann hinter sich hat. Je eher, desdo besser. Je jünger das Kind war, als es Masern bekam, umso besser. Kleinkindern merkte man die Masern praktisch nicht an, je älter das Kind war, desdo mehr litt es darunter. Ich bekam Masern mit 8 – Windpocken allerdings erst mit 17, relativ spät, und das war nicht besonders angenehm. Es hieß damals: eine Kinderkrankheit soll man möglichst im Kindesalter bekommen und nicht erst in der Pubertät, denn dann ist es schlimmer.
MimikamaFrüher schienen Impfungen Ok zu sein. Aber seit Impfstoffe eine Latte von 40, 50 oder mehr Bestandteilen haben, die da nicht reingehören, bin ich da auch skeptisch. Vielleicht sind alle Krankheiten, die uns heute plagen,  früher mit den Impfungen in unseren Körper gejagt worden, wer weiß das schon? Sozusagen, um der Pharma-Mafia ihr Klientel zu sichern?
Was kann man heute noch glauben? Früher war eine “Verschwörungstheorie” eben eine “Verschwörungstheorie”, aber heute ist die Wahrheit dermassen grotesk verdreht, das buchstäblich ein Blinder mit dem Krückstock merkt, dass etwas nicht stimmen kann. Was kann man denn noch glauben?

Das sage ich euch: alles, was ihr persönlich nachprüfen könnt. Wenn dir deine Großmutter sagt, so und so war das, dann könnt ihr das glauben. Aber wenn es heißt “Experten haben herausgefunden, dass…” kann man uns sonst was erzählen. Und bei Geschichte ist das ganz übel: wenn 3 Generationen vergangen ist, kann man gar nichts mehr nachprüfen. Ach ja – und je hysterischer auf etwas herumgeritten wird, umso unwahrscheinlicher ist  es, dass es stimmt.

Wenn sozusagen drakonische Strafen drohen, wenn du etwas Vorgeschriebenes nicht glaubst. Wenn schon das Äußern einer Frage bestraft wird, wird es tatsächlich unlogisch. In gewissen Fragen werden wir einfach gezwungen, etwas bestimmtes zu glauben. 1+1 ist 3, punkt. Und wer leugnet, dass 1+1 genau 3 ist, wird mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bestraft. Jeder ist ein potentieller 1+1=3 – Leugner. Niemand kann glücklicherweise Gedanken lesen – geschweige denn beweisen, dass wir dieses oder jenes glauben oder nicht glauben.
Und der Fall Monsanto und Glyphosat? Daran seht ihr es: erst war Glyohosat in den USA “harmlos” und in Deutschland “bedenklich” eingestuft, und heute ist es  genau umgekehrt. Jetzt , wo Monsanto zu Bayer gehört,  laufen in den USA Massenklagen und in Deutschland wird Glyphosat als “unbedenklich” hingestellt.

5 G Technologie? Völlig harmlos, aber ganz ganz harmlos. Insektensterben, Vogelsterben, Fischsterben, Baumsterben? Oh, passiert doch ganz ganz zufällig, hat ja damit absolut nichts zu tun. “Experten und Wissenschaftler” sagen es doch. Nichts hat mit Nichts etwas zu tun. Die Presse macht uns alles mögliche weiss, und wir glauben es – bzw. wir haben es gefälligst zu glauben.

Alzheimer, oh wie traurig. Einfach vom Himmel gefallen. Krebs, auch vom Himmel gefallen. (Oder ist vielleicht ein römischer Kaiser an Krebs gestorben, und wir müssen die Geschichte bzw. die “angebliche” Geschichte neu schreiben)? AIDS, ganz zufällig entstanden. Plötzlich hatte ein Äffchen im Kongo   AIDS, dann hat sich das unter Menschen verbreitet, ist doch völlig logisch. Damit müssen wir uns eben abfinden. Und dann “forschten” die tollen “Forscher” uns zuliebe Jahrzehnte lang, und jetzt können wir mit AIDS ganz gut leben. Ganz liebe Forscher, die ja nur unser Bestes wollen. Wie auf Befehl zufällig vom Himmel gefalle Krankheiten, und die Forscher haben uns gerettet. Es sind natürlich auch Kosten angefallen, die bezahlt werden müssen, vollkommen logisch. Kann auch mal pro Spritze 1 Million Euro kosten, da kann man halt nix machen.
Also mir kommt es schon so vor, als würden die Forschungsgelder eher in die Erfindung neuer Krankheiten gesteckt, anstatt in ihre Beseitigung, und die Pharma-Mafia bietet uns dann für teures Geld das dazugehörige Gegenmittel an. Aber so, dass wir nicht gesund werden, sondern weiterhin das bestimmt Mittel brauchen. So wie bei Heroin – wenn du es hast, gehts dir gut, wenn nicht, bist du in Panik. Wie bei Nasenspray: wenn du ihn nicht nimmst, ist deine Nase verstopft, wenn du ihn alle 3 Stunden nimmst, kannst du durchatmen. Wie bei Schmerzmitteln: wenn du du sie nicht nimmst, tut´s plötzlich überall weh.
Also liebe Impf-Befürworter, nochmal: wovor habt ihr Angst? Ihr könnt euch doch gar nicht anstecken, oder etwa doch? Was spitzt man euch denn da, wenn ihr so unsicher seid? Impfgegner gefährden doch nur sich selbst, wo ist also das Problem? Aber wenn eure Kinder in 30 Jahren Krebs, Alzheimer oder AIDS haben und IMPFGEGNER- KINDER ABER NICHT, dann hat bestimmt das Impfen natürlich wieder Nichts damit zu tun, hab ich Recht? Nichts hat mit Nichts zu tun, bevor unsere lieben “Forscher” das Gegenteil bewiesen haben, stimmts?

Ihr wisst es-  euer 7.Sinn, euer Instinkt und euer gesunder Menschenverstand sagen es euch – aber wenn im “Spiegel” das Gegenteil steht, müßt ihr das wohl glauben, ist es nicht so? Schließlich will man ja nicht als “Verschwörungstheoretiker” gelten, was würden denn die Nachbarn sagen?
“Das ungeimfpte Pack gefährdet die armen geimpften Menschen”- ist doch vollkommen logisch, oder?

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/der-impfdebatten-wahn/

Afghanen kriegen Hartz4 – Briten leider nicht mehr

Und noch einen drauf gesetzt!

Sollen die blöden Briten doch sehen, wo sie bleiben?

Sollen die blöden Briten doch sehen, wo sie bleiben?

Bild schreibt:

Das Brexit-Chaos hat jetzt schon Auswirkungen auf deutsche Ämter. Eine Berliner Behörde strich britischen Empfängern jetzt schon mal die Bezüge.

„Die Leistungen werden vorläufig ganz eingestellt.“ Das schrieb das Jobcenter in Pankow an einen Briten, der sich im „rbb-Inforadio“ zu Wort meldete. Demnach soll es ab dem ersten April kein Geld mehr geben.

Der Betroffene berichtet: „Erst mal war ich total schockiert. Ich habe dann beim Servicecenter vom Jobcenter angerufen. Die Mitarbeiterin am Telefon meinte zu mir, es geht um den Brexit. Sie meinte, das ging an mehrere britisch-stämmige Leute. Ich bin noch glimpflich davongekommen“, erzählte der Arbeitslose. Anderen sei sogar direkt nichts mehr gezahlt worden.

Ursprünglich war der Brexit für den 29. März dieses Jahres geplant. Doch aktuell wird immer noch um die Bedingungen für den EU-Austritt gestritten, eine Entscheidung soll bis Mitte April fallen.
Der Brite möchte nicht erkannt werden, sein Name wird nicht genannt. Im Radio wird sein Text von einem Sprecher übernommen. „Das sind Existenz-Ängste. Eine Freundin von mir sagte, ich befinde mich im freien Fall. So fühle ich mich auch.“

Er ist einer von 116 000 Briten, die in Deutschland leben (Stand: Ende 2017). Als EU-Bürger haben sie Anspruch auf gleiche Leistungen wie Deutsche, 3 700 von ihnen beziehen Sozialleistungen, im Bereich der Behörde von Berlin-Pankow sind es 36. 

Quelle: Bild

Geht´s noch absurder?

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/afghanen-kriegen-hartz4-briten-leider-nicht-mehr/

Kinderklau-Mafia bettelt um Mithilfe

Gejagt wie Schwerkriminelle: Bitte helft der jungen Mutter und NICHT dem Jugendamt

Wo ist der schwarze Balken oder die Verpixelung? Viel Glück ihr Drei, hoffentlich schafft ihr es bis nach Polen in ein neues Leben in Freiheit.

Wo ist der schwarze Balken oder die Verpixelung? Viel Glück ihr Drei, hoffentlich schafft ihr es bis nach Polen in ein neues Leben in Freiheit.

“Da die 18-Jährige als labil gilt” – wahrscheinlich von einem “Gutachter-Sesselpupser” nach Aktenlage entschieden – will man der jungen Polin offenbar ihr Kind entreißen

. Die beiden sind scheinbar mit einem Freund unterwegs nach Polen. Offenbar haben sie keine Lust mehr, in einer “Jugendhilfeeinrichtung” gefangen gehalten zu werden oder in “Deeskalationsräumen” mißhandelt zu werden.

Merkwürdigerweise sind bei muslimischen Kriminellen stets die Gesichter unkenntlich gemacht, aber für diese mutige Frau gibt´s offenbar keine Privatsphäre. Verbrecherpack.

Wenn es ihr gut ginge, würde sie nicht fliehen – ist doch logisch, oder?

Hier noch einmal die skandalöse Sendung von Günther Wallraff über Psyartrien, Jugendheime und Pflegeheime. Helft niemals mit, dass jemand da reingesteckt wird!

Wenn jemand entführt wurde, ist das was anderes, aber wenn jemand “untergebracht” ist- was nichts weiter als” gegen den eigenen Willen  gefangen gehalten” bedeutet – auf keinen Fall verpetzen!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/kinderklau-mafia-bettelt-um-mithilfe/

Menschen gerettet- Hartz IV gekürzt!

Hartz IV Streichung für Feuerwehrmann: Er hatte zu vielen Menschen geholfen

Solche Probleme haben unsere lieben "Gäste" natürlich nicht- versteht sich von selbst.

Solche Probleme haben unsere lieben “Gäste” natürlich nicht- versteht sich von selbst.

Dieser Fall erhitzt die Gemüter. Weil ein Borgsdorfer Hartz IV Bezieher zu viele Einsätze als freiwilliger Feuerwehrmann fuhr, und dafür jeweils minimale Aufwandsentschädigungen bekam, wurde ihm nun das Arbeitslosengeld II gekürzt.

Das Jobcenter kürzte die Arbeitslosengeld II Zahlungen, weil der Feuerwehrmann Rudi R. im letzten Jahr zu viele Einsätze fuhr und die Stadt seine Entschädigungszahlungen auf einmal auszahlte. Nun versteht der 63-Jährige die Welt nicht meht. Er habe den Freibetrag überschritten, lautet der Vorwurf. Weil er aktiv etwas für die Geselllschaft tat, soll er Geld zurück zahlen. Entschädigungszahlungen, die bei weitem nicht das abdecken, was dieser Mann leistete. Tag und Nacht und auch an Wochenenden.
Aufwandsentschädigung auf einmal ausgezahlt

Der Oberlöschmeister hatte im letzten Jahr 1460 Euro erhalten. Das Geld wurde auf einmal überwiesen. Und genau das stört dem Jobcenter. Denn das Geld wurde im Januar aufeinmal überwiesen und nicht auf zwölf Monate im einzelnen verteilt. So sei nun mal die Gesetzeslage, heißt es lapidar in einem Statement der Behörde. Das sei bedauerlich aber nicht abänderlich. Daher sei der Betroffene zu einer Rückzahlung veranlasst worden.

Wären die Zahlungen monatlich gewesen, hätte es auch keine Kürzungen gegeben. Man wolle nun prüfen, ob die Kommunen die Aufwandsentschädigungen nicht auf Antrag monatlich ausgezahlt werden könnten. „Ehrenamt soll sich lohnen und nicht zu Einbußen führen“, sagte Stadtsprecherin Ariane Fäscher gegenüber der Märkischen Oberzeitung (MOZ).
Das hilft dem freiwilligem Feuerwehrmann nicht. Rudi R. ist nun von Hartz IV Kürzungen und Rückforderungen betroffen. „Ich bin 365 Tage rund um die Uhr in Bereitschaft. Und der Dank dafür, dass ich helfe, Leben und Sachwerte zu retten, ist die Kürzung meines Arbeitslosengeldes“, klagte Rudi R. gegenüber MOZ.
Monatliche Auszahlung ist rechtswidrige Praxis

“Bei der Aufwandsentschädigung für eine ehrenamtliche Tätigkeit handelt es sich um einen Ersatz von Aufwendungen gemäß § 670 BGB, diese ist lt. § 271 BGB sofort fällig, bestätigt auch SGB II Experte “Ottokar” im hartz.info Forum von “Gegen-Hartz”. Die Praxis der Stadt Hohen Neuendorf, diese Aufwandsentschädigung nur einmal jährlich gesammelt für 12 Monate auszuzahlen, ist also ganz klar rechtswidrig. Stattdessen besteht hier Anspruch auf mindestens monatliche Auszahlung.

Dieser Fall zeigt, dass andere, die ebenfalls ehrenamtliche Arbeit leisten, in diese Falle nicht tappen und auf monatliche Auszahlung bestehen sollten.

Quelle: Gegen Hartz

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/menschen-gerettet-hartz-iv-gekuerzt/

Ältere Beiträge «

Show Buttons
Hide Buttons