«

»

Beitrag drucken

Ach du lieber Biermann!

Was hat “DIE LINKE” mit der SED zu tun?

 

Oder hat der Biermann doch Recht?

Oder hat der Biermann doch Recht?

Manche Leute haben wirklich merkwürdige Ansichten, wie z.B. der Liedermacher Wolf Biermann, der im Bundestag Liedchen sang und vorher gegen die Linke wetterte. Nach Ansicht von Biermann ist die Linke ein Überbleibsel der SED und beinahe eine DDR – und Unterdrückungspartei. Wie er darauf kommt, ist mir echt schleierhaft, denn die Linke wurde ja erst am 16. Juni 2007 gegründet. Ich behaupte, die Linke wurde erst WEGEN der entsetzlichen und menschenfeindlichen AGENDA 2010 vom SPD-Verräter Gerhard Schroeder gegründet. Man brauchte ein gerechtes Gegengewicht zu diesem Jahrhundertjammer.

Führende SPD-Mitglieder wie Oscar Lafontaine wollten den Jahrhundertjammer nicht mitverantworten und spalteten sich von der SPD ab. Diese ist der Linken natürlich nicht gut gesonnen, da man diese Kernmitglieder als “Abtrünnige” sieht. In der Tat sind die Mitglieder der Linken aber zum Teil einfach ehemalige SPD-Mitglieder, die ein Gewissen gegenüber der Bevölkerung und dem Sinn der Partei zeigten und sich nicht weiter mit dieser neuen SPD indentifizieren konnten.

Eigentlich hätte dieser Kern der SPD weiter den originalen Namen behalten können und die “neue Schröder-Agenda2010-SPD” hätte sich einen neuen Namen suchen sollen. Aber so kam es nicht, und so entstand die Partei mit dem originellen Namen “DIE LINKE”, welche meine ganze Sympatie geniesst.

Was natürlich nicht heissen soll, dass ich meine Hand für die ins Feuer lege, denn es sind und bleiben Politiker, und da weiss man natürlich nie…Aber wenn schon Politiker, dann Leute wie Katja Kipping, Sarah Wagenknecht, Oscar Lafontaine und Gregor Gysi. Natürlich kann es sich wie bei anderen Politikern auch um völlig leere Versprechen handeln, aber um das herauszufinden, muß die Linke erst einmal eine Chance bekommen.

Es ist angesichts der traurigen Lage der Arbeitnehmer eigentlich ein Wunder, dass DIE LINKE bisher noch keine absolute Mehrheit erhalten hat. Man scheint irgendwie immer noch zu glauben, DIE LINKE sei die Partei der Hartz4-Empfänger, der faulen Schmarotzer und der ungebildeten Taugenichtse.

Die Arbeitnehmerschaft wurde und wird offenbar mit dem bewährten System von “Brot und Spielen” apatisch und dumm gehalten, denn sonst hätten diese vielleicht einmal bemerkt, dass Lohndumping, Zeitarbeit, Minijobs, Mehrfachjobs und das ganze Elend der neuen Zeit mit den Reformen der AGENDA 2010 zusammenhängt. Das ist das merkwürde an den sogenannten “Reformen”: sie verschlechtern die Situation IMMER.

Ob das EU, Euro, Globalisierung sind – die ganzen ach so tollen Reformen hängen miteinander zusammen und dienen NUR DAZU, DIE REICHEN IMMER REICHER UND DIE ARMEN IMMER ÄRMER ZU MACHEN! Sonst nichts. Aber vor dem Dschungelcamp kommt man auf solche Zusammenhänge eben nicht.

Und die AGENDA 2010 vom Verräterschroeder war die Feineinstellung, damit in Deutschland die Existenzangst überhaupt erst entstehen konnte, denn mit dem früheren System hätte ein Lohndumping ja gar nicht geklappt. Dann hätte man eben eher von Sozialhilfe gelebt, anstatt die Philosophie des “Arbeiten um jeden Preis” anzunehmen.

Und weil es genug Leute gab, die diese Fehlentwicklung und die damit verbundenen Ungerechtigkeiten gesehen haben, wurde die Partei DIE LINKE gegründet. Das hat absolut nichts mit der SED zu tun, lieber Herr Biermann. Und niemand in der Linken hat Unterdrückung vor, geschweige denn Rückkehr zum Kommunismus. Die Linke existiert praktisch in 1. Linie, um dem Hartz-Elend und seinen ganzen Folgen entgegen zu steuern.
.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/ach-du-lieber-biermann/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Show Buttons
Hide Buttons