«

»

Beitrag drucken

Böse Linke, böse Rechte

Römisches Prinzip “Teile und Herrsche” aktueller denn je

 

rechts_oder_links“Das waren die bösen Linken”, oder “das waren die radikalen Rechten” und bla und bla und bla. Mit den Begriffen Rechte und Linke will man nur die Vernünftigen auseinanderdividieren, nichts anderes. Damit keine Einheit der Vernünftigen zustande kommt.

Ich kann gegen Hartz4-Unrecht sein,dann bin ich vermeintlich “links”. Und ich kann gegen muslimische Männerinvasion sein, dann bin ich vermeintlich “rechts”. Ich bin aber beides: Ich bin gegen Hartz4-Unrecht UND muslimische Männerinvasion. Ich bin einfach nur jemand, der vernünftig denken kann. “Teile und herrsche” will bei mir nicht so recht funktionieren.

Das Theater um Rechts und Links ist lediglich eine Methode, die Vernünfigen gegeneinander auszuspielen. Die vernünftige Menschheit soll keine grosse Einheit bilden, das ist das Ziel.

Im Moment ist Sarah Wagenknecht gerade wieder in Ungnade der SystemLügenPresse gefallen, weil sie es gewagt hat, einen Vernünftigen Vorschlag zu machen – der mit Rechts und Links überhaupt nichts zu tun hat.

NTV fragt: “Wieviel AfD steckt in Sarah Wagenknecht”
“Derzeit fällt die Kaderpartei mal wieder über sie her. Wagenknecht hat es nach den Übergriffen von Köln gewagt, “Kapazitätsgrenzen” für Migranten ins Spiel zu bringen und beim Asyl von einem “Gastrecht” zu sprechen, das man durch Kriminalität auch verwirken könne. Das klingt für internationalistische Tore-Auf-Linke nach Hochverrat. In der Fraktionssitzung musste sich die Vorsitzende also sozialistische Leviten lesen lassen. Die “Welt” witterte gar einen “Aufstand gegen Sahra Wagenknecht”.”
hetze_gegen_wagenknechtWas bedeutet die Abkürzung NSDAP eigentlich? Schaun wir mal: NATIONAL(rechts)SOZALISTISCHE(links)ARBEITERPARTEI. Rechtsradikal und Linksradikal vereint in einer Arbeiterpartei. Angeblich sind sich doch Rechte und Linke spinnefeind, oder nicht? Oder waren sie vor 70 Jahren noch dicke Freunde?  Prinzip „Teile und Herrsche“ vom Feinsten – die Richtungen werden vorgegeben, wie den politischen Führungseliten gerade die Nase gewachsen ist.

Ich kann gegen Hartz4-Ungerechtigkeit sein (angeblich links) und gleichzeitg gegen muslimische Männerinvasion (angeblich rechts).

Fakt ist: man will die vernünftig denkenden Leute auseinanderdividieren, damit sie nicht merken, dass sie gleichgesinnt sind. Sie sollen sich gegenseitig attackieren und nicht sehen, dass die Eliten das Problem extra geschaffen haben, um eine Massnahme ergreifen zu können, die sie planen. Mehr Überwachung zum Beispiel.

Rechts gegen Links, Arm gegen Reich, Norden gegen Süden, Juden gegen Moslems, Moslems gegen Christen, Schwarze gegen Weisse, Regierung gegen Opposition, Veganer gegen Fleischesser, Raucher gegen Nichtraucher, Dünne gegen Dicke, Männer gegen Frauen,  Dortmund gegen Bayern – es wird krampfhaftest versucht, die Menschheit in soviele kleinere Gruppen zu spalten und zwischen allen Konflikte zu schüren, dass ja keine Einheit entsteht.

Wir sollen beschäftigt sein im Gegeneinander anstatt im Miteinander. Eine starke Einheit ist das Ende aller Herrschaft. Wir müssen daran arbeiten, das zu beenden. Am Ende sind wir alle nur eines: Menschen. Und am Ende werden Menschen eines erkennen: eine Herrschaft über sie ist schädlich für sie. Und unnötig. Und leicht zu beenden. Wenn alle zusammenstehen. Dann können wir eines bekommen: Gemeinschafts-Diener. Weise Menschen, die der Gemeinschaft mit ihrem Rat und ihrer Erfahrung dienen. Was anderes brauchen wir nicht!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/boese-linke-boese-rechte/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Show Buttons
Hide Buttons