«

»

Beitrag drucken

“Das Geld kommt nicht an”

Oh, dieses böse Geld. Wollte wohl woanders hin

Schamloser geht´s nicht - die Erklärung für Kinderarmut und Milliardenunterschlagung heißt einfach: "Das Geld kommt nicht an".

Schamloser geht´s nicht – die Erklärung für Kinderarmut und Milliardenunterschlagung heißt einfach: “Das Geld kommt nicht an”.

Das lächerliche Mainstream-Gefasel setzt der Absurdität die Krone auf, der tolle Satz “das Geld kommt nicht an” ist so grotesk, dass man nur noch mit dem Kopf schütteln kann. Ja, unsere tolle Regierung “kämpft mit Milliarden gegen die Kinderarmut – doch das Geld kommt nicht an”.

Oh, dieses böse böse Geld. Macht sich wohl einfach , was es will. Die Diebe sagen wohl einfach: das böse Geld macht sich wohl einfach selbstständig und fließt in unsere Taschen, hahaha.

Ach du Scheiße, “ZDF Reportage”, da kann ja nur Mist rauskommen. Absoluter Mist. Man berichtet über die bettelarmen Familien und ihren ständigen Überlebenskampf. Und die bessergestellten Zuschauer können sich “unterhalten” und ergözen sich bei einem Snack an der Situation derer, denen es schlechter geht. “Wie gut, daß mich das nicht betrifft” denken sie.
Aber das Hauptthema wird überhaupt nicht angesprochen. “Das Geld kommt bei den bedürftigen Familien nicht an. Tja, so ist es halt. Das Geld kommt eben nicht an. Es macht Umwege, es bummelt da rum. Ist eben nicht so zuverlässig, dieses Geld. Damit muß man sich eben abfinden. Geld ist eben nicht so verlässlich. Vielleicht mußte es mal pinkeln und sitzt auf dem WC?

Schräg primitive Erklärung: Das Geld kommt nicht an.

Schräg primitive Erklärung: Das Geld kommt nicht an.

Herrlich, grotesker kann man einfach nicht argumentieren und seinen Diebstahl versuchen, zu erklären. Das Geld kommt halt nicht an. Punkt. Noch Fragen? Ja, das Geld kommt nicht an, aber wir stecken Milliarden in die Kinderarmut. Aber das Geld kommt nicht an.

Wo dieses Geld bleibt, ist gar keine Frage wert. Es kommt halt nicht an. Wo es bleibt, interessiert gar keinen bzw. es hat wohl keinen zu interessieren. Milliarden sind einfach im luftleeren Raum.

Hey, liebes Geld, komm da raus und fließe dahin, wo du gebraucht wirst. Wäre nur so mein Vorschlag. Aber das Geld lebt ja nicht, da muß ich wohl zu den Verantwortlichen reden: seid ihr eigentlich zu blöd, eine Überweisung zu machen? Geht´s noch?

Nee, wahrscheinlich nicht, denn auf eurem Konto fühlt sich das Geld einfach wohler, gell?

So eine lapidare Erklärung reicht mir nicht. Der Hauptverantwortliche ist der zuständige Minister, und der hat zu erklären, was mit dem Geld geschehen ist. Und wenn er das nicht tut, bezichtige ich ihn des Diebstahls.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/das-geld-kommt-nicht-an/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Show Buttons
Hide Buttons