«

»

Beitrag drucken

Das Verbrechen “essen aus dem Muell”

Sogar das Verhungern ist gesetzlich geregelt

 

MuelldiebstahlManchmal kann ich nur mit dem Kopf schütteln, echt.

Bündnis “Containern ist kein Verbrechen”. Nee, ist es nicht.

Du bist geboren auf diese Erde und hast ein Recht hier zu leben, und kein deutscher Drecksparagraph kann dir dieses Recht nehmen. Du stiehlst nicht, sondern frisst Müll, um nicht zu verhungern – und das soll ein Verbrechen sein?

Leute, kommt mal runter und nehmt diesen Dreck von Vorschriften nicht so ernst! Ist das denn die Möglichkeit, dass man sich so weit erniedrigt? Ich verhungere lieber, als einen heiligen deutschen Paragraphen zu brechen? Geht´s noch?
Ich bezeichne es als das größtmögliche Verbrechen, einem hungrigen Menschen nicht nur Nahrung zu verweigern, sondern ihm nicht einmal meinen Müll zu überlassen. Ja, ein größerer Verbrecher kann man nicht sein.

Ihr seid im Recht, und ihr wisst es. Es gibt keinen vor Gott wirksamen Paragraphen, der besagt: “Tja, wir leben im totalen Überfluss, aber für dich ist leider nichts mehr da – nicht mal Müll.”
Ihr wisst es, und die satanische Drecksregierung, die solche menschenfeindlichen “Gesetze” macht, weiß es ebenso.
Dennoch – ein guter Ansatz, sich auf die Knie zu werfen und zu betteln, man möge doch das Müll fressen (Containern) entkriminalisieren. Also fleißig mitmachen.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/das-verbrechen-essen-aus-dem-muell/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Show Buttons
Hide Buttons