«

»

Beitrag drucken

Entwürdigend: Armutsrentner sammeln Pfandflaschen, für Asylanten werden Luxus-Hotels gekauft!

Flüchtlingsgipfel in Hamburg: Asylantenflut schürt Futterneid der einheimischen Armen!

 

zuwanderungDie Flüchtlings- und Asylantenwelle erdrückt Deutschland! Das wird sogar öffentlich in der Mainstream-Presse zugegeben.  Manch einer könnte jetzt sagen: der Libanon nimmt soviele Flüchtlinge in der Woche auf, wie wir im ganzen Jahr. Das stimmt, aber der Libanon gibt pro Flüchtling unvergleichlich weniger Geld aus.

Ich behaupte jetzt laut und deutlich : die Mehrheit von denen, die da kommen, haben es auf das deutsche Sozialsystem abgesehen! Das ist so. Und das schürt den Futterneid unter der einheimischen armen Bevölkerung!

Das unglaublichste ist: Leute, die 5000 und mehr Euro für Schlepper bezahlt haben, um nach Europa zu gelangen, halten hier gleich ungeniert die Hand auf – und sie bekommen gleich richtig schön Kohle. Unglaublich!

Armutsrentner schlafen unter Brücken und wühlen im Müll, aber Leute, die 5000 Euro bezahlt haben, um das Sozialsystem zu missbrauchen, bekommen einfach so Geld in den Hinten gesteckt! Also da kann man wirklich das Kotzen kriegen!

Deutsche können sich vor Jobcenter- Sanktionsangst kaum rühren, und das Geld, was wir jahrelang für unsere Notfälle eingezahlt haben, wird mit vollen Händen in der Welt verteilt!  .

5-Sterne Hotels für Asylanten kaufen (wie kürzlich in Köln), während betrogene und belogene Armuts-Rentner im Müll wühlen…ich krieg das Kotzen!

Und jetzt auch noch unsere sozialen Einrichtungen  schliessen, um Asylanten dort unterzubringen, ist wirklich das Allerletzte. Mehrere Einrichtungen in mehreren Orten hat es schon getroffen, zuletzt das Kaufhaus Wahrenwert im niederbayrischen Deggendorf. Kaum zu fassen!

Die Ärmsten der Armen in Bayern müssen wildfremden Asylanten weichen. Seid ihr noch zu retten? Wer um alles in der Welt beschließt nur so eine SCHEIßE???  Apropos – ich dachte, Bayern geht´s so gut, die haben gar keine Arbeitslosen und schon erst Recht keine Not. Das wird zumindest immer behauptet.

Die gefühlte Bevorzugung der Asylanten im Vergleich zur einheimischen armen Bevölkerung schürt in höchstem Maße den “Futterneid” – es wird der Eindruck vermittelt, als seien die Fremden wichtiger, als das eigene Volk.

Aber sicherlich ist genau das die Absicht dahinter – Zwietracht und Neid schüren, zwischen Hartz4-Empfängern und Asylanten, zwischen Hartz4-Empfängern und Leiharbeitern, zwischen Leiharbeitern und Stammbelegschaft.

Damit ja keine Einigkeit entsteht zwischen den Armen und Ausgebeuteten in diesem Lande. Wir müssen alles dafür tun, damit dieses Ziel nicht erreicht wird. Denn nur wenn wir alle an einem Strang ziehen, haben wir überhaupt eine Chance etwas zu verbessern!

Aber wenn wir uns selbst so berechenbar benehmen, das man jeden Schritt von uns voraussehen kann,  werden die Reichen und Mächtigen immer ein leichtes Spiel haben, uns nach ihrem Willen zu manipulieren.

 

Da erübrigt sich jedes weitere Wort.

Da erübrigt sich jedes weitere Wort.

Weitere Artikel über die entwürdigende Bevorzugung von Asylanten: Räumungsklage für 100 Jährigen
Pflegebedürftige müssen Asylanten Platz machen.
Deutsche Obdachlose können verrecken – Winternotplätze gehen an Asylanten
Wertlose Obdachlose, wertvolle Asylanten
Z U M   K O T Z E N !!!
Wann steht das Volk (endlich) auf?

warum.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/entwuerdigend-armutsrentner-sammeln-pfandflaschen-fuer-asylanten-werden-luxus-hotels-gekauft/

13 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. taglichtmedia

    Das ist ein interessantes Thema und wir würden da gerne eine Sendung zu machen.

    Wir machen da gerade ein Format, wo wir die Sorgen der Bürger ernst nehmen wollen, und da geht es nicht nur um mittelständische Familien, sondern gerade auch um Hartz IV Empfänger und Rentner. Wir reagieren auf die Sorgen und recherchieren dem Problem nach. Wenn jemand Lust hat, mit mir darüber zu sprechen, kann er sich gerne bei mir auf der Email recherche@taglichtmedia.de melden.

    Grüße

  2. gsimon11

    Die eigentliche Frage ist doch: Warum gibt es überhaupt den sozialen Unfrieden in Deutschland? Deutsche Hartz 4 Empfänger werden doch klar gegenüber Flüchtlingen benachteiligt! Bekommt auch nur ein Hartz 4 Empfänger in seinem Bescheid ein Taschengeld von ca. 150,-Euro ausgewiesen? Oder wird für seine Unterkunft mehr als 1500,-Euro ausgegeben( Containersiedlung)? Der Flüchtling wird mit 3 Mahlzeiten am Tag versorgt (ca. 18,-Euro), der Hartz 4 Empfänger bekommt 4,72 Euro für Essen und Trinken je Tag. Politiker wimmeln gerne diese Kritik als “Rassismus” ab, obwohl es nur um den sozialen Umgang mit den Deutschen Bedürftigen geht. Ca. 3 Millionen Deutsche Kinder leben in Armut, weitere ´ca. 3 Millionen Kinder an der Armutsgrenze. Rentner haben unter der Regierung “Merkel” 6 Nullrunden (keine Rentenerhöhung) und eine Erhöhung mit 0,25% hinnehmen müssen.
    Ich persönlich habe nichts gegen Asylbewerber, nur gegen eine Politik die das deutsche Volk immer weiter hintenan stellt.
    An Israel werden jedes Jahr 100 Millionen Euro an Wiedergutmachung gezahlt. Israel kauft dann Waffen und erklärt z.B. Syrien den Krieg.

    An MartinDerPapa: Bitte erst informieren bevor hier Äpfel mit Birnen verglichen werden!

  3. Gerecht

    Sehr geehrter Herr Verblendeter,

    ja ich habe schon mal was vom Krieg gehört. Nur wenn ich fliehe als 25 Jähriger und angeblich eine Frau und Kinder im Kriegsgebiet zurück-
    lasse, da muss die Frage erlaubt sein: Hat dieser Asylant überhaupt eine Frau und Kinder? Wenn ja, wieso lasse ich meine Frau und Kinder im Kriegsgebiet zurück? Sollte es nicht so sein, dass Frau und Kinder auf die Flucht gehen und ich als Mann mein Vaterland verteitigen werde. Oder sind das alles nur scheinheilige Ausreden. Andere Männer und Frauen von anderen Nationen sollen in meinem Land den Krieg führen und ich als Asylant in Germany schaue mir das am Fernsehen an, schön wenn andere für mein Land sterben. Die deutschen Flüchtlinge aus den Ostgebieten nach dem zweiten Weltkrieg, das waren keine Asylanten oder Sozialhilfe-Erschleicher, dass waren Flüchtlinge welche in IHREM EIGENEN LAND vor der roten Armee flohen. Diese Flüchtlinge, wenn ich damals schon gelebt hätte, hätte ich mit offenen Armen aufgenommen, auch sogar in meinem Haus. Nur diese Asylanten heute, nein danke. Es wird auch der Tag X im Jahre 2017 kommen, da könnte es schon sein, dass diese Regierung von heute Ihren Denkzettel verpasst bekommen, für das was sie dem deutschen Volk aufgebrummt hat. Die Überlegungen der Regierung, ob wir in Zukunft zwei Prozent mehr Mehrwertsteuer bezahlen und an der Ölsteuer könnte man ja auch noch was draufschlagen, dieses wird mit Gewissheit hinter verschloßener Tür schon verhandelt. Nennen wir es doch einfach: ASYLANTENSTEUER
    Für unsere Trümmerfrauen, da hat die Bundesregierung kein Geld um diesen Frauen eine Rente zu bezahlen, die nicht unter der Armutsgrenze liegt. Es gibt genug zu tun in Germany, nur diese Regierung ist überfordert damit. Die Asylanten sind Frau Bundeskanzlerin Merkel und Genossen genau richtig gekommen, damit hat man sich aus der Schusslinie in der Grischenlandkriese genommen.
    Wie sagte Frau Merkel. WIR SCHAFFEN DAS, aber darf das deutsche Volk auch erfahren wen Sie mit “WIR” meinte?
    Meinte Sie das deutsche Volk? Sind “WIR” gefragt worden?

  4. trixi

    wir haben genug arme und hilfsbedürftige deutsche, es reicht,endkültig.
    Und das Schulen und Turnhallen geschlossen werden um dort Asylanten unterzubringen,
    das gehtmal gar nicht
    ….

  5. Peter Bergmann

    Immer nur cool bleiben. Die Deutschen sind nicht so doof wie es das Ausland und die Politiker gerne hätten.. Gestern im Fernsehen eine Umfrage mit der Fragestellung: ” Sind sie für oder gegen eine Grenzkontrolle”. 97% waren dafür 3% dagegen. Ist menschlich finde ich, das Hemd ist mir nun mal näher als die Hose. Das ist die wahre Meinung, nicht ein paar alte Klamotten vor dem Münchner Hauptbahnhof.

  6. Manfred Bach

    Deutschland befindet sich im Krieg,und weiß es nicht. Die Waffe die benutzt wird heißt ,Wirtschaftsflüchtling. Die fallen über uns her wie die Heuschrecken.Sie werden unseer Land regelrecht auffressen ,vermüllen und dann zuscheißen.
    Ich weiß nicht ob den Regierenden klar ist,das die Gefahr eines Bürgerkrieges ansteht.

  7. leo Ludwig

    Es sollte eine Schande für die Politiker sein, dass wir deutschen uns so behandelt werden!.Omas nehmen sich Kolrabiblaetter im Discounter mit um sich mit ein paar Kartoffeln eine Suppe zu kochen. Fruehrentner sammeln Pfandflaschen, damit was Geld rein kommt. Lebe selber unter der Armutsgrenze! Und meine Frau die beim Discounter seit 28 Jahre arbeitet, bekommt auch Gehalt unterhalb der Armutsgrenze und seit 15 Jahren keine Lohnerhoehung. Das Finanzamt behandelt uns wie Getrennt lebend, damit wir um die 800euro noch nach zählen müssen. Und ein Gericht hat meine gegen Krebs erforderlichen Medikamente, als persönlichen Luxus eingestuft! Bekomme daher Muster vom Arzt und auch abgelaufene Medikamente um am leben zu bleiben. Das sind alles Wirtschaftsfluecktlinge.Die kommen mit IPhone her. Und wenn die amis im Irak eine Million Menschen ohne Grund anbschlachten und die ganze Region destabilisieren, dann sollen die auch den angerichteten misst kuemmern, und nicht wir in Europa! Es sind mehr als 100 Millionen Menschen auf der Flucht! Wie soll es weiter gehen! Wir werden schon in den Nachrichten belogen, von wegen Facharbeitermangel! Die Statistiken sind alle manipuliert! Ingenieure hier sind arbeitslos, da die nicht für ein Anfangsgehalt vonunter 2000euro arbeiten wollen. Unsere Fachkräfte, die jung, mobil und ungebunden sind, gehen ins europäische Ausland, und Fachkraefte aus Afrika und anderen Ländern sollen unsere ersetzen? Wie soll das gehen, bei dem unterschiedlichen Bildungsgrad? Im Krankenhaus sind Ärzte die sich eine Schwester dazu holen, die über setzen soll. Wo leben wir eigentlich. Und eins noch ich mochte als deutscher unter deutschen leben und nicht als Gast im Ausland! Die die wir in den fünfziger bis siebziger rein geholt haben, sind selber
    verängstigt, wo das noch hin gehen soll, wobei die meisten ja das mit der Integration geschafft haben und sich auch als ein Teil unserer
    Gemeinschaft ansehen.Und eins noch…wie dreisst sich manche hier aufführen, nervt mich zu dem allen noch! Ja und dann sind wir, wer dagegen ist, auch noch ein Nazi! Nun Griechen und Engländer haben mehr Nazionalstolz, als wie wir es je haben können. Und kommt mir nicht in der vierten Generation mit Kriegsschuld! 80% meiner Familie hat Ihr leben gelassen und zum Teil war meine Familie bis 1964 in Kriegsgefangenschaft! Da hat sich auch kein Politiker damals so recht drum gekümmert!

    1. reiche

      Super geschrieben das mit den Amis-die stiften den Zirkus an und unsere dummen deutschen Politiker nehmen hier Menschenähnliche Wesen auf,wovon sie überhaupt nicht wissen was diese Wesen in Deutschland anrichten werden.Da fehlt komplett das Hirn unserer Politiker

  8. steuerzahler

    In unserer Ostwestfälischen Gemeinde, wo Asylerschleicher NUR Gutscheine zum einkaufen bekommen, die den Bezug von Alkohol ausschließt, wird massenweise Mineralwasser gekauft(1,5liter 0,19€—-Pfand 0,25€) vorm Discounter ausgeschüttet, Flaschen in den Pfandautomat, mit dem Pfand-bon wird dann Alkohol gekauft(erschlichen) und noch auf dem Parkplatz im großen Saufgelage konsumiert. Natürlich mit den üblichen Begleiterscheinungen: Dreck, Pöbelein, Lautstärke und Fekalien.
    Dieses Phänomen scheint sich schnell unter diesen Leuten schnell rumgesprochen haben – denn es läuft zurzeit in allen Gemeinden gleich ab. Scheinbar kommen die Tips zur Bargeldbeschaffung über das Flaschenpfandsystem von den Begleitpersonen (arbeitslose Lehrer und Sozialarbeiter)
    ICH BIN WEDER RECHTS NOCH IRGENDWIE ÄHNLICH GELAGERT—-ICH BIN NUR EIN STEUERZAHLER, DER SICH AUF KAPUTTEN STRASSEN ZUR ARBEIT QUÄLT.

  9. gilf

    Es ist Einfach nur Abstoßend wie das eigene Volk hier behandelt wird und vor vollendete Tatsachen gestellt wird………auf den Untergang

  10. MartinDerPapa

    Ich habe noch nie einen derart dummen “Kommentar” gelesen, völlig ohne Hintergrundinformationen, dafür aber mit billigster Polemik und abstoßend rassistischer Meinungsmache. Pfui! Ich kenne dutzende Asylbewerber persönlich – sie alle hatten einen Beruf, ein Haus, eine Familie, bei fast allen sind nahe Verwandte umgekommen. Ganz sicher sind sie NICHT geflohen, um bei uns mit 200 anderen zusammen in Turnhallen zu schlafen. Schon mal eine Zeitung gelesen? Da steht was von KRIEG.
    Hunderttausende Deutsche sind vor dem NS-Regime geflohen. So wie ihnen damals geholfen wurde, so muss jetzt den Flüchtlingen geholfen werden, die zu uns kommen. MartinDerPapa

    1. robinhood

      Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Hier steht absolut nichts GEGEN ASYLANTEN, sondern GEGEN DIE POLITIK der Bevorzugung. Ich bin selbst Ausländer in einem anderen Land, aber so etwas gibt es auf der ganzen Welt nicht, dass die eigenen Leute benachteiligt werden. Vielleicht sollten sie auch mal die Links anklicken, da wird die Bevorzugung noch ein bißchen deutlicher.

    2. Helga Simon

      Sehr geehrter Herr MartinderPapa!
      Lesen Sie einmal genau, dann wissen Sie, wie Sie Ihren Kommentar einordnen müssen. Es werden Erlebnisse berichtet, die die Schreiber erlebt haben mit den Asylanten und erleben und die darunter leiden müssen. Unsere Regierung hat den Auftrag, Schaden von Deutschland abzuwenden. Es sind Grenzen erreicht, und wenn es so weitergeht, gibt es bald Bürgerkrieg,

Hinterlasse einen Kommentar zu robinhood Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Show Buttons
Hide Buttons