«

»

Beitrag drucken

“Flüchtlinge” bei Tafeln?

Was wollen Flüchtlinge nach 3 kostenlosen Mahlzeiten bei den Tafeln???

 

Ja, was fällt den Deutschen überhaupt ein, neidisch auf Asylanten zu sein?

Ja, was fällt den Deutschen überhaupt ein, neidisch auf Asylanten zu sein?

Die Tafeln, die Flüchtlinge und der Futterneid” titelt die nicht mehr ernst zu nehmende “Welt” kürzlich. Was das für eine Ungeheuerlichkeit ist, will ich euch hier mal erklären. Die Fakten:

1) Flüchtlinge, wenn man sie dann so nennen kann, bekommen täglich 3 kostenlose Mahlzeiten.
2) Deutsche Obdachlose und Arme werden bei diesen kostenlosen Essensausgaben abgewiesen.
3) Für Tafeln sind Berechtigungsscheine nötig, die von den Rathäusern ausgegeben werden.

So so, “Futterneid” also. Man beschuldigt die armen Deutschen, “neidisch” zu sein. Was für eine bodenlose Frechheit ist das denn? Man erzeugt mit grenzenloser Bevorzugung Neidgefühle, um diese dann den Opfern unter die Nase zu reiben: ihr bösen, neidischen Deutschen.

Die Unfassbarkeit dieser Frechheit macht mich perplex.

Zu Punkt 1): Alle sogenannten Flüchtlinge bekommen 3 kostenlose Mahlzeiten täglich, wobei dies zu einem Riesengeschäft für Catering-Firmen geworden ist. Die Flüchtlinge müssen also nicht Hunger leiden, im Gegensatz zu den Menschen, die auf die Tafeln angewiesen sind. Rentner, die von ihrer Rente nicht leben können, Hartz4-Empfänger, die durch Sanktionen zum Hungern verurteilt wurden, Alleinerziehende, die ihre Kinder nur Dank der Tafeln satt bekommen. Für solche Menschen waren und sind die Tafeln eine Rettung und ein Segen. Was nun die Flüchtlinge nach 3 kostenlosen Mahlzeiten bei den Tafeln verloren haben, und warum sie dort überhaupt bedient werden, ist mir ein Rätsel.

Zu Punkt 2): Die deutschen Hilfsbedürftigen werden bei der kostenlose Essensausgabe für Flüchtlinge abgewiesen, sie bekommen keinen Teller Essen dort. Das allein ist schon eine Ungeheuerlichkeit. Wenn die sogenannten Helfer sehen, das ein Mensch bedürftig ist und Hunger hat, und ihn dann abweist, kann man ihn nicht mehr Helfer nennen, sondern es ist ein Handlanger des Unrechtssystems! So einfach ist das. Schämen sollten sich diese Leute, welche die lecker dampfenden Gerichte an Fremde verteilen UND Einheimische abweisen, obwohl sie sehen, dass diese Hunger haben!

Zu Punkt 3): Tafeln sind nicht für Jedermann. Es müssen bestimmte Voraussetzungen gegeben sein, um an der Tafel etwas zu bekommen. Man muss seine Bedürfigkeit nachweisen. Man muss zum Rathaus gehen, und dort wird mittelns eines Hartz4-Bewilligungsscheins geprüft, ob man Anrecht auf Lebensmittel von der Tafel hat. Wie kommen die ganzen Flüchtlinge, die täglich 3 kostenlose Mahlzeiten bekommen, an diese Berechtigungsscheine? Hebt man da mal wieder alle für Deutsche geltenden Regelungen ausser Kraft, um Flüchtlinge zu bevorzugen?
Jetzt muss man sich wirklich fragen: Wenn bedürftige Deutsche bei der kostenlosen Essenausgabe für Flüchtlinge abgewiesen werden, diese kostenlose Unterkunft teilweise in 4-Sterne Hotels bekommen und dann noch unberechtigterweise an den Tafeln die deutschen Bedürftigen verdrängen – wie kann man sich dann noch anmassen, von “FUTTERNEID” zu sprechen?

Leute als “neidisch” zu bezeichnen, die so dermassen offensichtlich benachteiligt werden, macht mich wirklich sprachlos. Und die Tatsache, dass dem so ist, lässt wieder die ganze Offensichtlichkeit eines perfiden, ausgeklügelten Plans zu Tage treten. Es ist wirklich lächerlich, wie gut das funktioniert. Es ist wirklich einfach, Neid und Hass zu erzeugen. Das hat diese Regierung offensichtlich zum obersten Ziel erklärt und es klappt wunderbar. Man muss sich immer und immer wieder dieselbe Frage stellen:

Wem nützt das?

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/fluechtlinge-bei-tafeln/

2 Kommentare

  1. Anita Saccardi

    Ich muß sagen daß es genauso ist. Dazu kommt… meine Tochter ist alleinerziehend mit 4 Kindern. Das älteste Kind ist 12 Jahre und schwerstbehindert mit Pflegestufe 4. Sie bekommt Hartz4 und wird ab April von der Tafel abgewiesen weil sie zuviel Hartz4 bekommen würde. Wie kann man bitte mit einer Grundsicherung zuviel bekommen? Wir sind gerade dabei das in der Zeitung zu veröffentlichen. Auch hier sind Flüchtinge in Mengen an der Tafel vertreten. Ich finde da keine Worte mehr!

  2. Guy Fawkes

    Absolut richtig!

    Kleines Detail am Rande: Nutzer der Tafel müssen bei der Ausgabestelle 1,-€ zahlen um überhaupt in den “Genuß” zu kommen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Show Buttons
Hide Buttons