«

»

Beitrag drucken

“Geld fürs Nichtstun”

Das bedingunslose Grundeinkommen im Focus

 

grundeinkommenDas ist der Satz, mit dem das bedingungslose Grundeinkommen schlecht gemacht werden soll. Geld fürs Nichtstun. Na und? Was soll das?

Die halbe Wirtschaft besteht aus Geld fürs Nichtstun: Zinsen sind Geld fürs Nichtstun, Aktien sind Geld fürs Nichtstun, Spekulationsgeschäfte sind Geld fürs Nichtstun, Mieten sind Geld fürs Nichtstun, ja, man kann sogar sagen, der gesamte Handel besteht aus Geld fürs Nichtstun: eine Sache kaufen, um sie dann mit Gewinn weiter zu verkaufen. Getan wird da nicht viel, sondern derjenige, der die Sache produziert hat, hat etwas getan.

Wie kommt man also auf die Formulierung “Geld fürs Nichtstun”? Das ist Gang und Gäbe – aber nur für die Previlegierten, die sowieso schon viel Geld haben. Der Satz “Ich lasse mein Geld für mich arbeiten” wird oft gebraucht – Geld kann aber nicht arbeiten. Versuchen Sie mal, einem 50-Euroschein einen Spaten in die Hand zu geben.

Arbeiten tun immer die Menschen – und zwar diejenigen Menschen, die nichts haben außer ihrer Arbeitskraft. Und die sollen auch gefälligst weiterhin gezwungen sein, für Löhne, die nicht zum Leben reichen, zu schuften? Ist das der Grund, warum das bedingungslose Grundeinkommen von vornherein schlecht geredet wird?

Geld fürs Nichtstun. So so. Ich würde es nennen: Recht auf Leben. Wer durch ein Grundeinkommen geschützt ist, braucht keine Schikane und keine Hungerlöhne mehr zu akzeptieren.

Aber diejenigen, die “das Geld für sich arbeiten lassen” sind eben darauf angewiesen, dass andere Menschen unter ihrem Wert bezahlt werden, damit SIE den Überschuß bzw. das dem Arbeiter vorenthaltene bzw. gestohlene Geld bekommen – ohne dafür etwas zu tun. Geld fürs Nichtstun eben.

Das tun heutzutage Hunderttausende, was ist daran also verwerflich?
Verwerflich ist dabei wohl, dass ALLE Geld fürs Nichtstun bekommen sollen, und nicht nur die Previlegierten. Dann wäre es nämlich AUS mit dem Geld fürs Nichtstun für die Previlegierten.

Hier ein exzellenter Film über das Grundeinkommen – wie es bezahlt werden soll und was es bewirken würde. Unbedingt anschaun!
.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/geld-fuers-nichtstun/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Show Buttons
Hide Buttons