«

»

Beitrag drucken

Günther Walraff, der neue Superheld!

Normal arbeiten gibts nicht mehr – alles reduziert sich auf nackte Sklaverei!

Guenther Wallraff, der Aufdeck-Held. Die Ausbeuter dürften ihn hassen, ich liebe ihn!

Guenther Wallraff, der Aufdeck-Held. Die Ausbeuter dürften ihn hassen, ich liebe ihn!

Die neue Fernsehserie “Team Walraff” schlägt alle Rekorde. Die Aufdeck-Reihe stellt alles in den Schatten, was in den letzten Jahren
gezeigt wurde! Zuerst dachte ich noch, die fantastischen Dokumentation über die jämmerlichen Zustände über Burger King sei alles –
um dann eine Woche später das nackte Grauen in Pflegeheimen sehen zu können. Es folgte der blanke Horror im
Sicherheitsgewerbe, und es geht weiter.

Man bekommt eine Gänsehaut nach der anderen bei jeder Folge – gibt es in Deutschland keinerlei normale Arbeitsstellen mehr? Es scheint alles wie in der Hölle abzulaufen, die Menschen sind nichts mehr wert, werden behandelt, wie ein Stück Dreck! Ja, das sind wir alle: D R E C K ! So behandelt man uns fleissige Arbeiter, und Hartzer sind ja erst Recht der allerletzte Dreck. Fastfood-Kunden scheinen auch Dreck zu sein, alte hilflose Menschen sind auch Dreck, Ausländer und Asylanten natürlich auch.

Wer hätte das gedacht? Geahnt hat man es immer schon, aber so deutlich gezeigt hat es noch niemand.
Daher verdient Günther Walraff das Bundesverdienstkreuz, was er natürlich nicht bekommt. So etwas strahlen natürlich die
Zwangssender auch nicht aus, da mußte ein Privater gefunden werden.

Der Dienst, den Herr Walraff damit an den Menschen tut, ist unschätzbar. Bei Burger King hat sich nachweislich bereits etwas getan, und wollen wir hoffen, das auch die anderen Sendungen dazu beitragen, dass sich etwas ändert – und ausnahmsweise vielleicht einmal zum Besseren!

Günther, Du bist ein Held!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/guenther-walraff-der-neue-superheld/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Show Buttons
Hide Buttons