«

»

Beitrag drucken

Guten Morgen Lügenpresse – wir wachen auf!

Die Profilügner vom Dienst lullen uns ein, Tag für Tag!  

luegenpresseBitte, bitte, bitte: glaubt nicht alles, was in der Zeitung steht oder im Fernsehen kommt. Habt ihr schon einmal gelogen? Na also. Eure Presse – FACEBOOK – ist eure eigene Lügenquelle. Mit eurem Mund sprecht ihr Lügen aus. “Ey Leute, ist das gestern wieder lange geworden. Da hab ich mal richtig einen über den Durst gebechert. Mit richtig dickem Kopf aufgewacht, arbeiten geht so gar nicht, hab mir nen gelben Schein geholt. Hab jetzt den Rest der Woche Ruhe vor dem Scheißladen.”

Würdet ihr sowas schreiben, wenn euer Chef ein Facebook-Freund ist? Sicherlich nicht. Eher doch “Gings mir heute morgen schlecht. Hab schon die ganze Nacht Schmerzen gehabt und war morgends gleich erstmal beim Arzt.”

Eine Zeitung oder ein Fernsehsender ist der Mund und das Facebook dessen, dem das Medium gehört, so einfach ist das. Andere Medien bekommen gar keine Lizenz, oder aber werden von den anderen gleich angegriffen und als “Verschwörungstheoretiker” lächerlich gemacht.

Man sagt euch in der Presse genau das, was ihr seiner Meinung nach hören sollt. Und nur das. “Immer mehr Hartz4-Empfänger betrügen” – damit will man der Gesellschaft sagen, dass es an der Zeit ist, die Kontrollen zu verschärfen, weil angeblich immer mehr Hartz4-Empfänger betrügen.

Es ist wahrscheinlich eine Lüge, dass immer mehr Leute betrügen, aber man sagt das, weil man eine Rechtfertigung für den Plan oder das Handeln braucht, was da kommen wird, z.B. eine Verschärfung der Sanktionspolitik.

Die Politik ist Hauptlügenquelle. Fakten kann man ja schlecht nach seinem Willen ändern. Wenn ein LKW auf der Autobahn umgekippt ist, ist an dem Fakt nichts zu rütteln. Aber in der Politik kann man die Dinge grade so drehen, wie sie einem passen. Man muss nicht, aber man kann. Und man tut es, und zwar in einem Maße, dass einem schwindelig wird! Besonders in derAussenpolitik kann man davon ausgehen, dass gelogen wird, besonders dann, wenn jemand schlecht gemacht werden soll.

Und das passiert oft, sehr oft sogar. Genau gesagt, ist eine Zeitung eine einzige Aneinanderreihung von Lügen. Besonders in den letzten Monaten war das so. Wenn man genau geschaut hat, gab es praktisch immer wieder dieselben Schlagzeilen, jeden Tag ein bisschen abgeändert, aber immer wieder eine Wiederholung. Es heisst, wenn man Lügen nur oft genug widerholt, werden sie am Ende geglaubt. Darum werden sie immer und immer widerholt.

Ich glaube es dann aber trotzdem nicht – mich nervt es nur noch unglaublich. Erinnert ihr euch an die Themen, die in den letzten Wochen Tag für Tag in den Medien erschienen? Ja, genau, mindestens 2x pro Tag etwas über die Ukraine, 2x über Putin, 2x über die Partei “Alternative für

Das staendige Starren auf die Glotze hypnotisiert - und das ist gezielt und gewollt!

Das staendige Starren auf die Glotze hypnotisiert – und das ist gezielt und gewollt!

Deutschland” AfD, mindestens 3x über Pegida, und der Mindestlohn mindestens auch 1 mal. Man kann gar nicht oft genug widerholen, wie schrecklich doch der Mindestlohn und die vermeintliche Rente mit 63 ist. Es wird einem immer und immer wieder vorgekaut, solange, bis man annmimmt, dass der Mob es glaubt.  Aber dass der Mindestlohn etwas schlechtes ist, werden diejenigen, die unter diesen miesen Konditionen arbeiten, natürlich nicht glauben. Und die sind in der Mehrheit.

Aber sie sollen sich schlecht fühlen und glauben, dass nun die armen Unternehmer eigentlich mehr zahlen müssen, als die primitiven Arbeiter wert sind. Und Frau Nahles soll  schlecht sein, und die AfD soll schlecht sein, , Pegida soll geschädigt werden und Herr Putin sowiso. Aber die Leute wachen auf aus ihrem DSDS-Dämmerschlaf.

Mal ganz ehrlich: Warum sollte die Presse ausgerechnet jetzt in Zeiten der Ukraine-Krise das Lügen angefangen haben? Naja, Andere meinen,  dies sei bereits am 11. September 2001 geschehen, wo sich eine neue Lügenkultur ausgebreitet hat. Dazu sage ich mal nichts. (Nur, wer sich diesen Film aufmerksam BIS ZUM ENDE ansieht, dem kann ich versichern – Deine kleine heile Welt wird nie wieder so sein, wie sie mal war.)

Allein das Hinterfragen von politischen Vorkommnissen hat heute zur Folge, dass man als Rechter oder gar “Volksverhetzter” abgestempelt wird – oder als “Verschwörungstheoretiker” lächerlich gemacht wird. Aber – warum sollte die Presse denn erst am 11. September das Lügen erfunden haben? Könnte es nicht sein, dass schon zum 2. Weltkrieg gelogen wurde? Warum sind denn die Archive des 2. Weltkriegs immer noch säuberlich unter Verschluß? Aber es wäre genauso unlogisch, zu glauben, das damals erst das Lügen erfunden wurde?

Auch am 1. Weltkrieg wird man diese revolutionäre Idee der Manipulation nicht zum erstem Mal angewandt haben. Wo fangen wir also an? Vielleicht sind ja sogar die Heiligen Schriften so verfasst, dass sie den damaligen Herrschern am besten in den Manipulationskram passten? Oder vielleicht die Pyramiden?

Ich fordere jeden Architekten und Ingeneur heraus, dieselben Bauwerke ohne den Bau von Strassen oder Schienen,  aber sonst mit allem erdenklichen schweren Gerät, an diesem Ort nachzubauen. Ich wette, es gibt keinen, dem dies gelingen wird. Aber vor 4000 Jahren soll dies mit Sklaven gelungen sein? Tonnenschwere Steinblöcke hunderte Kilometer durch den Sand zu schleifen und säuberlich übereinander zu stapeln?

Laßt Euch die Luegen ins Gehirn furtzen, oder informiert Euch woanders.

Laßt Euch die Luegen ins Gehirn furtzen, oder informiert Euch woanders.

Der Mob sollte noch nie die Wahrheit wissen – sonst wäre herrschen oder Kriege führen nämlich gänzlich unmöglich.  Daher könnt ihr davon ausgehen, dass in Märchenbüchern mehr Wahrheit steht, als in der Lügenpresse.

Das halten die Leute mittlererweile von den Medien in Deutschland.

Das halten die Leute mittlererweile von den Medien in Deutschland.

Und, daß es schon immer so war, heute so ist, und immer so sein wird. Wäre da nicht das Internet…der größte Fehler im System. Der Schuß, der nach hinten losgeht. TSCHULDIGUNG – jetzt ist die Phantasie aber mit mir durchgegangen. Es wäre natürlich blöde, dies alles zu behaupten, ohne Alternativen anzubieten, daher: … Wer Wissen will, der wird wissen:

 70 Jahre belogen

Lügenpresse, warum Pegida Recht hat

Schriftliche Medien, die NÄHER an der Wahrheit sind:

Netzplanet- was andere Medien gezielt verschweigen

Alles Schall und Rauch

Der Honigmann sagt

Compact Magazin

Die Wissensmanufaktur

Der Orwell-Staat

Euronia

“Es gibt hier und heute in Amerika nichts, was man als unabhängige Presse bezeichnen könnte. Sie wissen das und ich weiß das. Es gibt keinen unter Ihnen, der es wagt, seine ehrliche Meinung zu schreiben, und wenn Sie sie schrieben, wüssten Sie im voraus, dass sie niemals gedruckt würde. Ich werde wöchtenlich dafür bezahlt, meine ehrliche Überzeugung aus der Zeitung, der ich verbunden bin, herauszuhalten. Anderen von Ihnen werden ähnliche Gehälter für Ähnliches gezahlt, und jeder von Ihnen, der so dumm wäre, seine ehrliche Meinung zu schreiben, stünde auf der Straße und müsste sich nach einer anderen Arbeit umsehen. Würde ich mir erlauben, meine ehrliche Meinung in einer Ausgabe meiner Zeitung erscheinen zu lassen, würden keine 24 Stunden vergehen, und ich wäre meine Stelle los. Das
Geschäft von uns Journalisten ist es, die Wahrheit zu zerstören, freiheraus zu lügen, zu verfälschen, zu Füßen des Mammons zu kriechen und unser Land und seine Menschen fürs tägliche Brot zu verkaufen.” John Swinton, 1829-1901

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/guten-morgen-luegenpresse-wir-wachen-auf/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Show Buttons
Hide Buttons