«

»

Beitrag drucken

Hartz4-Massnahmen sind klimaschädlich :-) !

Greta, hilf uns: klimaschädliche Hartz4-Massnahmen gehören abgeschafft-sinnloses Verpulvern von Geld, Lebenzeit und Benzin!

Eine steilere Karriere als Madonna - vom Mondgesicht zum Weltstar!

Eine steilere Karriere als Madonna – vom Mondgesicht zum Weltstar!

20 km Hinfahrt, 20 km Rückfahrt, um dann z.B. stundenlang um die Alster zu laufen (“Teilnahmepflicht, selbstverstänglich!), zu stricken, oder damit Erwachsene lernen, “morgends wieder aufzustehen”: ein einziges Karussel von Sinnlosigkeit und Drangsalierung, Geld-und Zeitverschwendung! Ist so etwas in Zeiten der Klimahysterie überhaupt zulässig?

Greta, sag was! Sprich ein Machtwort! Stoppe diese Sinnlosigkeit, denn Jobcenter begreifen solch einfache Denkweise nicht! Sie wollen keine Vernuft, sondern klarstellen, wer der Boss ist und die Macht über Elend und Tod hat. Da ist ein bisschen dem Klima schaden natürlich erlaubt. Nicht, dass wir etwas gegen Lernen hätten – aber es handelt sich dabei um puren Unsinn!

Wir reden hier nicht über Umschulungen mit staatlich anerkannten Prüfungen, die nachweislich die Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern würden, sondern um ein reines Geschäftsmodell nach dem Motto: wenn ihr Geld von uns wollt, wollen wir daran mitverdienen! Die Jobcenter-Chefs kassieren nämlich von den Massnahme-Trägern fette Provisionen für das Vermitteln von Zwangs-Kunden.

Da kann es schon mal passieren, dass ein gesundheitlich angeschlagener 61-Jähriger in eine 10 Monate dauernder Lagerhaltungs-Massnahme genötigt wird- einfach so- damit der Jobcenter-Chef die Provision kassieren kann und die Massnahme “voll” wird. Der Steuerzahler darf dann mal eben 5000, 6000 oder 7000 Euro extra zahlen – vollkommen sinnlos, damit der kranke alte Mann auch ja nicht vergißt, wer hier der Boss ist!

Damit das  Jobcenter-Pack die Genugtuung bekommen kann, dem alten Mann beim geringsten Verstoß gegen angebliche “Regeln” das Recht auf Leben absprechen kann. Nein, es gibt keine Todesstrafe, sondern langsam verrecken lassen ist doch viel effektiver!

Und wer in höchster Not in der Mülltonne wühlt, begeht eine “Straftat”, die schlimmer ist, als eine Clan-Schlägerei mit Großeinsatz der Polizei, Sachschafen, Gerichtskosten usw..

Greta, wir werden gezwungen, das Klima zu schädigen – und zwar völlig sinnlos. Leute, die so dermaßen erniedrigt werden, dass sie für ihre Arbeitskraft kein Geld bekommen, sondern der Staat angeblich noch draufzahlen muss, damit sie Hamsterrad rennen dürfen – und dafür sollen sie sich vor Dankbarkeit und Ehrfucht auf die Knie schmeißen!

Greta, mach doch mal ein “Friday gegen Armut”, wie wär das denn? Aber eigentlich nicht nötig, denn wir sind ja gar nicht arm – wir vernichten Millionen Tonnen von Nahrungsmitteln “um den Preis stabil zu halten”, oder weil “die Banane zu krumm ist und nicht EU-Verordnungen entspricht”, während in Afrika Menschen verhungern.

Und wer in künstlich erschaffener Not den Müll essen will, begeht eine “Straftat”, die natürlich mit der “ganzen Härte des Gesetzes” geahndet werden muss. Aber das macht natürlich gar nichts, liebe Greta, nicht wahr?

SUV´s sind schlecht, aber Panzer von A nach B verlegen, Eurofighter-Übungsflüge mit 500 Litern Kerosin-Verbrauch pro Stunde etc.- das muss natürlich unbedingt sein. Es muss ja geübt werden, wie man Hochzeits-Gesellschaften in Afghanistan bombardiert. Wir müssen ja zu unseren “Bündnis-Verpflichtungen” stehen- so dass beim Konflikt zweier unfähiger Staatsleute Millionen unschuldiger Menschen hineingezwungen werden.

Militär und Krieg ist selbstverständlich nicht klimaschädlich, sondern alternativlos. Verlegen wir erstmal 500 weitere Panzer vor Russlands Grenze, schließlich sind wir hier nicht der Aggressor, sondern “Putin war´s”.

Wenn du Eier hättes, aber du hast ja bloß verstaubte Schamlippchen, würdest du dafür demonstrien, dass es endlich wieder logisch und mit gesundem Menschenverstand und nicht auf´s groteskeste schlecht zugehen würde. Dann klappt´s ganz auch wieder mit dem Klima. Aber Glyphosat und 5G sind natürlich klimafreundlich, stimmts?

Aber ich rede mich hier vom Hundertsten ins Tausendste, und ein so kleines rundes Mondgesichtchen versteht das ja gar nicht. Bei euch im Norden wird es immer kühl sein, und im Süden wird es immer wärmer sein, daran kannst Du leider nichts ändern! Du kannst uns allerdings dabei helfen, wieder zurück in die Steinzeit zu kommen und uns auf Eseln fortzubewegen.

Aber müssen Esel nicht atmen und furzen? Die sind doch bestimmt auch klimaschädlich!

Aber Hartz4-Massnahmen haben wirklich noch niemandem genützt. Noch mehr Steuern zahlen und dem Merkel-Regime in den Rachen werfen erst Recht nicht.

 

M.S.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/hartz4-massnahmen-sind-klimaschaedlich/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Show Buttons
Hide Buttons