«

»

Beitrag drucken

Hungerkampf mit Boes

Der totale Kampf gegen die Sanktionen: “Boes lässt hungern” – “Staffelhungern” mit Ralph Boes

 

Hat nicht nur das verfassungsbrechende Hartz4-System gegen sich, sondern auch die systemtreue und verblödende Springer-Presse!

Von wegen “Schnorrer”: Ralph Boes verzichtet lieber auf die Almosen und hungert, anstatt erpressbar zu sein!

Der ist aber wirklich bös, der Boes. Wie kann er es nur wagen, das System so herauszufordern? Unerhört aber auch. Da muss er doch die Sanktionen brutal zu spüren bekommen…Und das hat er auch.

Ralf Boes ist recht schlank geworden, bei dem Versuch, das gnadenlose Hartz4-System herauszufordern! Wenn man den Angaben glaubt, so hat er 90 Tage von unter 40 Euro im Monat gelebt – von Gemüse-Brühwürfeln und solchen Sachen.

Jetzt lebt Ralp mit einer 200% – Sanktion und teilt sich das Hungern mit solidarischen Leuten, die an seiner Stelle hungern – der Hungerstaffel.

Warum will Herr Boes unbedingt so leiden? Weil er einer von denen ist, bei denen das Prinzip alles ist. Wenn es ums Prinzip geht, wird kein Milimeter zurückgewichen. Und das ist gut so. Das ist heldenhaft.

Wir brauchen Leute, die Nadelstiche setzen. Denn das war es im Prinzip: die fette, behäbige Hartz-Maschine ist in die Propagandafalle getappt. Die 3 Monate haben Ralph Boes´Figur sicher gut getan.

Für das Ansehen des Hartz-Staates war es alles andere als positiv. Da hat jemand bewiesen, dass man in Deutschland eben doch hungern muss.

Die Paragraphen halten die Sesselpupser gefangen, sie müssen wie die Roboter funktionieren und dürfen nicht von ihren Vorschriften abweichen. Ist das so?

Oh nein, man kann auch einen anderen Weg gehen, wie uns eine weitere Hartz-Heldin gezeigt hat: Inge Hannemann hat sich geweigert, zu sanktionieren. Das war dem System noch egal. Aber dann ging sie an die Öffentlichkeit, und dann war Schluss mit lustig.

Aber genau das ist es, worauf es ankommt. Zeichen zu setzen, so dass immer mehr Menschen das Unrecht sehen und Stellung nehmen, sei es auch nur innerlich. Das “Niemand-hat-wirklich-die-Schuld-System” kann nur so besiegt werden.

Ralf Boes ist jemand, der seine Sandkörner ins Getriebe der Unmenschlichkeitsmaschine wirft, und dafür kann man ihm nur Respekt zollen. Vielen Dank, Ralp. Und jetzt hört ihn selbst, den Hartz4-Star!

Da arbeitet der deutsche Michel Jahrzehnte lang und drückt Monat für Monat, Jahr für Jahr nahezu die Hälfte seines Einkommens an den gierigen und nimmersatten Staat ab, um dann im Notfall wie ein Stück Dreck behandelt zu werden. Es wird Zeit, dass nicht nur die Regierung beim Hartz4-Empfänger Bedingungen stellt, sondern der Steuerzahler bei dieser dumm-dreisten Regierung! Ich wünsche mir einen Generalstreik, einen ohne Demos und Trillerpfeifen, sondern einen ruhigen: wo der normale Arbeitstag wie Neujahr um 7 Uhr morgends ist – der TOTALE Stillstand. Tagelang, wochenlang, nicht nur bis zum Zusammenbruch dieses Staatssystems, sondern bis die Bürger begriffen haben, dass “höher schneller weiter” zu immer geringeren Löhnen vollkommen, aber vollkommen inakzeptabel ist, und zwar für alle Zeiten!
.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/hungerkampf-mit-boes-html/

3 Kommentare

  1. anonym

    Einfach unglaublich, wie so manche denken.
    Es ist keine Frechheit einen hungernden Menschen zu unterstützen.
    Wer einen Menschen hungern lassen will, der ist Mörder.

  2. D.Wengel

    Es ist eine Frechheit, das asoziale Verhalten eines Arbeitsscheuen ziu unterstützen und die Spendenaufforderung auch noch mit dem Vermerk “17.Juni” zu versehen.
    Man kann nur hoffen, dass diesem Kasperltheater bald ein Ende bereitet wird!
    Wer nicht arbeitet, b raucht auch nicht essen!
    Mit absolut unfreundlichen Grüssen.!!!!!

  3. FriGGa

    Kommen wir in unsere eigene Macht, unsere eigene Souveränität – das ist DER Bildungsauftrag an uns alle. Um auf diesem Feld zu helfen gibt es viele kleinere Inis und Kreise – schaut Euch um in Eurer Umgebung. Eine Möglchkeit, ggf. einmal gemeinsam und mit vereinten Kräften unser Recht auf WIDERSTAND wahrzunehmen, hier:

    http://artikel20gg.de/

    Da ist Ralph Boes als Impulsgeber und auch Umsetzer mit dabei!

    zunächst geht es da um “Substanzbildende Vorträge” aber es sollen auch Aktioen folgen – um so eher Ihr selbst alle Euch emanzipiert und NEIN sagt, Eure Solidarität zeigt wo es euch nötig ist, um so eher werden wir alle die Veränderungen spüren udn leben können, von denen wir oft nur träumen.

Hinterlasse einen Kommentar zu FriGGa Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Show Buttons
Hide Buttons