«

»

Beitrag drucken

Projekt: die Rettung Deutschlands!

Ein Steuerboykott ist die einzige Lösung…

Es reicht! Das wissen wir alle. Obwohl die Zustände alptraumhafte Ausmaße angenommen haben, sagt uns die Politik nicht einmal, wieviel mehr wir noch zu ertragen haben!

Im Gegenteil: mit dem Migrationspakt wird uns vor die Nase geklatscht, dass sich die Zustände in Zukunft noch weiter verschlechtern werden und dass diese Verschlechterung auch noch beschleunigt wird! Alle klagen und meckern, aber niemand kommt auf die Idee, etwas dagegen zu tun, was auch nur ansatzweise effektiv wäre. Wenn man nicht alles selber macht, passiert es nicht. Also mach ich es!
Die Politiker wollen uns abschaffen – also lasst uns den Spieß umdrehen: wir schaffen die Politiker ab, fertig! Vergesst Generalstreiks, vergesst Demos – die bringen überhaupt nichts!

 

So in etwa soll die Kopfzeile der Webseite aussehen: "Unternehmer & Selbständige: Lohnsteuer an Arbeitnehmer auszahlen- Sämtliche Steuern einbehalten- für unser Land-  für unsere Frauen und Kinder- für unser Christentum!

So in etwa soll die Kopfzeile der Webseite aussehen: “Unternehmer & Selbständige: Lohnsteuer an Arbeitnehmer auszahlen- Sämtliche Steuern einbehalten- für unser Land- für unsere Frauen und Kinder- für unser Christentum!

Drehen wir ihnen den Geldhahn zu, das ist der Weg! Die einzige Möglichkeit, das Ruder rumzureißen! Den Berliner Sumpf austrocknen!
Wie ihr auf meinem Header-Entwurf schon seht, strebe ich einen totalen Steuerboykott im Januar 2020 an. Genug Vorlaufzeit muß sein, damit genügend Unternehmer sich anschließen können, damit die “kritische Masse” erreicht wird, die zu einer Kettenreaktion führen wird.
Wenn diese kritische Masse erreicht ist und die Kettenreaktion eingesetzt hat, werden wir diese beschleuigen, indem alle Arbeitnehmer aufgefordert werden, die Unternehmen zu bestreiken, welche die Lohnsteuer nicht an sie überweisen.
 Die Wohlfühl-Zeit geht zu Ende, so oder so. Entweder lassen wir unser Land ans Messer liefern, oder wir haben es selbst in der Hand. Natürlich wird es unangenehme Umstände geben, das ist klar. Wer denkt, “nee, das schieben wir auf, lasst uns weiterwurschteln, solange es noch geht” – dessen Tochter ist wohl noch nicht begrapscht worden. Aber vielleicht passiert es ja noch vor Januar 2020, und er schließt sich uns an.

Bedauerlicherweise haben Arbeitnehmer ja keine Kontrolle über ihre Steuern, daher sind die Unternehmer gefragt. Ich stelle mir das folgendermaßen vor: Unternehmer überweisen sämtliche Pflichtabzüge an ihre Arbeitnehmer. Brutto wird zum Netto. Die Berliner Affenbande kriegt keinen Cent mehr! Aber: alles läuft ganz normal ohne Versorungsengpässe weiter.

Da alle dann nahezu doppelt soviel Geld haben, wie vorher, werden die Menschen aufgefordert, die Hälfte von diesem Zugewinn an ihre Bürgermeister zu überweisen.

Die Bürgermeister sind dann in der Verantwortung für ihre Stadt, ihren Bezirk, ihren Landkreis. Diese werden die Aufgabe übernehmen, Schulen, Krankenhäuser, Polizeistationen, Jobcenter, Pflegeheime etc. mit Geld zu versorgen, das sie von ihren Bürgern zusätzlich einnehmen. Jedes Amt, das seine Leistungen aus Berlin erhält, stellt eine genaue Liste seiner Ausgaben auf und reicht sie beim Bürgermeister ein, der ihnen dann das Geld zur Verfügung stellt. Sollten die Einnahmen des Bürgermeisters zu klein sein, sind die Bürger gefragt.

bewegungEs wird Schwierigkeiten geben, das ist klar. Aber die werden lange nicht so groß sein, wie im Falle eines “Weiter so”. Die Bürgermeister sind verantwortlich für die Bundesaufgaben, z.B. ist jeder Bezirk für die Sicherung seines Abschnitts der Bundesgrenze verantwortlich. Das muß koordiniert werden, damit diese Bürgermeister genügend Geld für diese Aufgabe erhalten.
Weg von der Globalisierung, weg von der Zentralisierung, hin zur Regionalisierung und hin zur Lokalisierung! Die Kompetenzen werden von Berlin in die Landkreise verlagert – und wie krumm eine Gurke laut Brüssler Sesselpupser sein darf, wird dann auch einfach ignoriert! Jeder Bürgermeister tut das, was am besten für seinen Landkreis ist. Das können auch Jobcenter-Briefe an die “Gäste” sein, dass die Leistungen in 5 Monaten eingestellt werden. Das Geld kann auf einmal beantragt werden, um die Heimreise zu finanzieren. Und danach wird sich die lokale Polizei um die Straftaten kümmern – und zwar nicht mit den Berliner Samthandschuhen.

 

 

Ich habe bereits Web-Hoster im Ausland kontaktiert, die mir garantieren sollen, dass die Webseite auch bei Onkel Heiko Maasschem Geschrei nicht gelöscht wird. Und wenn ich einen russischen Hoster nehmen muß, dann nehme ich eben einen russischen Hoster. In diesem Fall müßte mir eine russischsprachige Person zur Seite stehen, die mir bei der Benutzer-Oberfläche übersetzen kann. Selbstverständlich werde ich eine “Privacy Protection” nutzen, das heißt, mein Name und Adresse werden bei einer Whois-Abfrage nicht dargestellt und nur auf richterliche Anweisung herausgegeben. Und ich werde mich vorher versichern, dass diese richterliche Anweisung z.B. von einem amerikanischen Richter kommen muß und nicht von einem “Maas-Schergen”.
Die Webseite wird folgendermaßen gestaltet:
 theoretisch eine Spendenseite.
Jeder Unternehmer, der sich anschließt, spendet genau 1 Euro.
Die Anzahl der zusammengekommenen Euros stellt die Anzahl der Unternehmen dar, die sich anschließen.
Ein zuverlässiger Zähler, sozusagen.
Warum nicht die Petitionsplattformen Change.org, Avaast etc.?
– Weil unser Onkel Heiko (Maas) und seine Schergen dann diese Plattformen kontaktieren und behaupten, es würde zu einer Straftat aufgerufen und die Löschung beantragen.
– Auch Facebook, Twitter, Instagram etc. wird von mir gemieden, da sie unter Garantie zensiert werden. Aber zur Verbreitung sind sie natürlich hervorragend geeignet!
– Es wird natürlich eine Webseite auf dem “russischen Facebook” (https://vk.com/) zur Begleitung dieses Projekts geben, wo eine Zensur oder Löschung für den Maas-Clan unmöglich ist.
Aber dieses Projekt kann und werde ich nicht alleine stemmen. Sicherlich ist eine Hartz4-Seite nicht geeignet, um Spenden zu sammeln. Aber die 500 Euro, die ich zum Starten brauche, sollten doch schon drin sein!
Wie lange soll der Boykott laufen?
Schaun wir mal, wie gut das klappt und den Leuten gefällt. Vielleicht gefällt es uns ja sogar so gut, dass wir es beibehalten und die Berliner Zentralregierung auf Dauer abschaffen. Und vielleicht macht das dann Schule und andere Länder schließen sich an.

Stellt euch vor: Kriege würden einfach abebben, Armeen würden sich auflösen, Rüstunsunternehmen gingen pleite…weil keine Finanzierung mehr da ist. Muß ich noch weiter machen? Aber wenn den Leuten das nicht gefällt oder es nicht gut klappt, sollte es zumindest für 3 Monate durchgezogen
werden, bis die in Berlin eine solche Lektion erhalten haben, dass sie es nie wieder wagen, das Volk zu betrügen.
“Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus” – lasst uns das BEWEISEN!
Also: Ich will erstmal Kommentare sehen, was ihr von dem Projekt haltet. Und natürlich 500 Euro, damit ich starten kann. Das wird mir zeigen, ob Deutschland weiterschlafen und seinem Untergang entgegen pennen will, oder ob tatsächlich die Schnauze voll ist und eine Bereitschaft besteht, mich zu unterstützen und das Projekt voranzutreiben.

Mithelfen hieße dann:

Link teilen, Kommentare auf Facebook, Youtube, Twitter etc. T-Shirts bedrucken und verteilen. Aufkleber in Auftrag geben und an Laternenmasten, Bushaltestellen, Bahnhöfen etc. kleben. Kleinanzeigen in Zeitungen mit dem Link veröffentlichen. Da gibt es viele Möglichkeiten. Wir haben 1 Jahr Zeit. Natürlich werde ich dann die Entwürfe dafür zum Runterlanden bereitstellen.
Was passiert mit dem eingenommenen Geld?
Oh, bitte. Die Rettung Deutschlands sollte doch eine Belohnung wert sein. Aber wie ich mich kenne, werde ich dies Obdachlosen und alleinerziehenden Hartz4-Müttern in meiner Ortschaft spenden bzw. je nach Summe wird das Geld dem Bürgermeister zur Verfügung gestellt.
P.S: Die GEZ wird selbstverständlich in den Boykott mit einbezogen!

Sanktionen gibt es bei Hartz4, Santionen werden gegen Länder angewandt – eine Steuerboykott-Sanktion wird die einzige Möglichkeit sein, auch diese Verbrecher in Berlin zu Fall zu bringen!

Ich machs trotzdem – obwohl ich Null Euro Spenden in 1 Woche bekommen habe. Aber ich wollte meine PayPal Email-Adresse nicht länger als 1 Woche den Satanisten unter die Nase reiben.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/projekt-die-rettung-deutschlands/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Show Buttons
Hide Buttons