Schlagwort-Archiv: jobcenter

Krebskranke in Massnahme gezwungen

Als Krebskranke in eine Massnahme? Das ist kriminell, und genauso sollte es behandelt werden. Strafanzeige, Schmerzensgeld und Entlassung der betreffenden kriminellen Person.

Fallmanagerin zwingt Krebskranke in Arbeitsmaßnahme   Hartz-IV-Abhängige sind keine Zahlen, sondern Menschen. Abstrakte Statistiken verschleiern die Gewalt und das Leid, denen sie als Opfer ausgesetzt sind. Manche Erfahrungen sind dabei so ungeheuerlich, dass sie das Grundgesetz verhöhnen, nach dem die Würde des Menschen unantastbar ist. Eines dieser Opfer erzählte uns, wie es ihm beim Jobcenter …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/krebskranke-in-massnahme-gezwungen/

Trinkgeld für das Jobcenter

trinkgeld-jobcenter

Motivierung zum Arbeiten sieht anders aus Wenn das Trinkgeld ans Jobcenter fließt: Zwei Entscheidungen der Sozialgerichte sorgen für Unsicherheit. Müssen selbst kleinste Trinkgelder ans Jobcenter abgetreten werden oder darf ein Hartz 4-Empfänger wenigstens diese Anerkennung behalten?   Die Argumentation der Jobcenter ist klar. Reflexartig wird darauf verwiesen, dass Trinkgeld natürlich Einkommen ist. Wenn ein Hartz …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/trinkgeld-fuer-das-jobcenter/

Jobcenter hauptverantwortlich fuer Obdachlosigkeit

Für Jobcenter-Mitarbeiter Paragraphen-Reiterei an der Grenze zur Illegalität, für die Betroffenen eine grauenhafte Erfahrung.

Die Menschenwürde ist unantastbar – aber immer mehr Menschen werden durch grundgesetzwidrige Jobcenter-Sanktionen in die Obdachlosigkeit getrieben   (Huffington Post) Immer mehr Menschen in Deutschland sind wohnungslos. Laut der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe waren es vergangenes Jahr 860.000. Bis 2018 sollen es bereits 1,2 Millionen sein. Dass immer mehr Menschen in Deutschland keine Wohnung mehr haben, hat …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/jobcenter-hauptverantwortlich-fuer-obdachlosigkeit/

Betrug des Jobcenters gegen Schwerkranke

Dieses Gerät, ein Sauerstoffkonzentrator, verbrauchte dem Jobcenter zuviel Strom. Die AOK zahlte der Schwerkranken die Auslagen zurück - das wurde als "Einkommen" angerechnet und die Todkranke bekam wegen "sozialwidrigem Verhalten" eine 3-jährige Sanktion von 30%. Da fällt einem nichts mehr ein.

AOK-Rückzahlung als “Einkommen” zurückgefordert – 3 Jahre Sanktion Das Leid beginnt mit dem Herzinfarkt 21.11.2017 Wer schwer krank wird, ist den Behörden hilflos ausgeliefert. Folgende Geschichte ist nicht fiktiv, sondern gerade stattfindende brutale Realität. Den Akteuren, z. B. AOK Nordwest, wurde die nachfolgende Situation geschildert. Reaktion: „Ja, da können wir Ihnen auch nicht helfen“. Das …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/betrug-des-jobcenters-gegen-schwerkranke/

Sanktionieren, aber selbst…

Die beste Hatz4-Strategie: kuschen, aber sich nie unterkriegen lassen.

Unvergessene Skandale der Bundesagentur für Arbeit: Von Arbeitslosen Perfektion fordern, aber selbst einen Skandal nach dem anderen provozieren   23.11.2017 Seit Bestehen der Bundesagentur für Arbeit kommt es beinahe jedes Jahr zu handfesten Skandalen. Bei der Flut an wirklichen Unverschämtheiten wird voriges wieder vergessen. Wir haben deshalb eine kleine Liste der BA-Skandale seit Bestehen der …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/sanktionieren-aber-selbst/

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge

Show Buttons
Hide Buttons