Schlagwort-Archiv: leistungen

Betrug des Jobcenters gegen Schwerkranke

Dieses Gerät, ein Sauerstoffkonzentrator, verbrauchte dem Jobcenter zuviel Strom. Die AOK zahlte der Schwerkranken die Auslagen zurück - das wurde als "Einkommen" angerechnet und die Todkranke bekam wegen "sozialwidrigem Verhalten" eine 3-jährige Sanktion von 30%. Da fällt einem nichts mehr ein.

AOK-Rückzahlung als “Einkommen” zurückgefordert – 3 Jahre Sanktion Das Leid beginnt mit dem Herzinfarkt 21.11.2017 Wer schwer krank wird, ist den Behörden hilflos ausgeliefert. Folgende Geschichte ist nicht fiktiv, sondern gerade stattfindende brutale Realität. Den Akteuren, z. B. AOK Nordwest, wurde die nachfolgende Situation geschildert. Reaktion: „Ja, da können wir Ihnen auch nicht helfen“. Das …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/betrug-des-jobcenters-gegen-schwerkranke/

12-jährige sollte 20.000 Euro an Jobcenter zahlen

Sind die bescheuert?

12 jährige Hartz-IV-Empfängerin darf ihr Erbe behalten 16.02.2017 Dieser Fall bringt vielen Kindern, die von Hartz-IV abhängig sind, Sicherheit. Eine Zwölfjährige sollte rund 20.000 Euro aus ihrem Erbe an das Jobcenter zahlen, nachdem ihr Vater starb. Das Sozialgericht Heilbronn wies die Forderung des Jobcenters zurück. Es handle sich um eine besondere Härte. (Urt. v. 15.12.2016, …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/12-jaehrige-sollte-20-000-euro-an-jobcenter-zahlen/

Die Todesstrafe mitten in Deutschland

demokratie

Wieder ein Todesfall – diesmal die obdachlose Elli aus Düsseldorf “Die Obdachlosen wollen ja so leben”, sagt der von Medienmanipulation verblendete Pöbel. Oder vielleicht doch nicht? Ich sag euch, was da schief gelaufen ist: ein Schreibtischverbrecher schickte irgendwann einen Brief ab mit den Worten: “Es wird ein vollständiger Wegfall Ihrer Leistungen festgestellt.” Gerade so, als …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/die-todesstrafe-mitten-in-deutschland/

Unterlassene Hilfeleistung auf hoechstem Niveau

Unterlassene Hilfeleistung - bei Normalsterblichen eine schwere Straftat - bei den allmächtigen Jobcentern krimineller Alltag.

Hartz IV: Jobcenter kürzen immer radikaler 12.11.2016 Die Jobcenter in Deutschland streichen jeden Monat circa 7.000 Hartz-IV-Beziehern komplett die Hartz IV- Leistungen. Das sind deutlich mehr als 2015. Die Zahl der Kürzung auf O stieg um 7,7 %, so die Bundesagentur für Arbeit. Gründe für den Entzug aller Mittel sollen Terminversäumnisse und „Arbeitsverweigerung“ sein. Außerdem …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/unterlassene-hilfeleistung-auf-hoechstem-niveau/

Hartz4: Jobcenter dürfen Leistung nicht ablehnen

hartz4_news

LSG Essen: Jobcenter muss im Zweifelsfall den Sachverhalt zu klären versuchen – und vorläufig zahlen Menschen ohne Einkommen dürfen nicht zwischen die Stühle sozialer Zuständigkeiten geraten. Hat ein Jobcenter Zweifel an der Erwerbsfähigkeit eines Antragstellers, darf es daher nicht einseitig die Leistungen streichen, wie das Landessozialgericht (LSG) Nordrhein-Westfalen in Essen in einem am Donnerstag, 23. …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/hartz4-jobcenter-duerfen-leistung-nicht-ablehnen/

Ältere Beiträge «

Show Buttons
Hide Buttons