«

»

Beitrag drucken

Überleben wird strafbar

Entwürdigendes Urteil gegen hungernden Rentner: Müll essen ist jetzt Diebstahl!

 

Lieber armer Rentner: ich entschuldige mich für diese Gesellschaft, für die ich mich grenzenlos schäme!

Lieber armer Rentner: ich entschuldige mich für diese Gesellschaft, für die ich mich grenzenlos schäme!

Es steht in der Zeitung, als wäre nichts dabei. Naja, ist halt so passiert, Gesetz ist Gesetz. Alter Mann sucht im Müll nach Essen. Das allein ist schon ein himmelschreiender Skandal. Menschen, die nach einem langen Arbeitsleben so wenig Rente bekommen, dass sie sich aufs Furchtbarste erniedrigen müssen und im Müll nach Resten suchen.

In ihrer Not und ihrem Hunger in Kauf nehmend, dass sie erkranken können und die weggeworfenen Lebensmittel nicht mehr genießbar sind. Aber dass jemand in einer solch verzweifelten Lage nicht umgehend Hilfe bekommt, sondern dafür auch noch bestraft wird, macht mich fassungslos.

Und RASEND vor WUT! Ja, ich habe eine unbändige WUT auf diejenige Person, die die Polizei rief. Und eine Wut auf die Person, die Strafanzeige erstattete. Und einen grenzenlose Wut auf den Richter, der es wagt, so ein Urtzeil auszusprechen!

Und auch eine enorme Wut auf den Reporter, der darüber, schön neutral und kühl darüber berichtet, als handele sich um einen Wetterbericht. Es scheinen Gestalten unter uns zu wandeln, die nicht ein Mindestmaß an Anstand haben und keinerlei Erziehung genossen haben.

Ich sage euch: menschenfeindliche “Gesetze” braucht niemand zu befolgen. Menschenfeindliche “Gesetze” sollte niemand befolgen. Menschenfeindliche “Gesetze” darf niemand befolgen.

Laßt euch nicht länger von diesem satanischen Pack bevormunden und gegeneinander aufhetzen. Denn das ist es, was sie sind: Handlanger des Satans. Wer alte Menschen so behandelt, ist der widerlichste Abschaum, der auf dieser Erde wandelt.

In Neumarkt-St. Veit – Armer Rentner sucht in Müll nach Essen – und muss dafür Geldstrafe zahlen (Focus Online)

Weil ihm seine Rente nicht reicht, hat ein Senior im bayerischen Neumarkt-St. Veit in Mülltonnen vor einem Supermarkt nach Lebensmitteln gesucht. Dafür wurde er jetzt zu einer Geldstrafe verurteilt.

An einem Sonntag im Dezember 2015 war der Rentner an den Müllcontainern eines Supermarkts zugange, um nach Lebensmitteln zu suchen. Eine Spaziergängerin, (DU bist der letzte Dreck!) die den Mann beobachte, rief die Polizei, wie das Nachrichtenportal “OVB Online” berichtet.

Daraufhin zeigte die Filialleiterin (Abschaum der Menschheit) den Senior wegen Diebstahls und Hausfriedensbruch an – das Gelände des Markts ist durch Sträucher und Büsche begrenzt.

Bereits im Juni fand eine Verhandlung statt, doch diese wurde ausgesetzt, da die Rechtsanwältin des 78-Jährigen ein psychiatrisches Gutachten erstellen lassen wollte. Wie “OVB Online” berichtet, wurde damit lediglich beginnende Altersdemenz festgestellt (Überleben wollen heißt neuerdings Demenz). Somit kam es jetzt erneut zur Verhandlung.
78-Jähriger zu Geldstrafe von 200 Euro verurteilt

Rund 300 Euro hat der 78-Jährige monatlich zum Leben. “Eigentlich handelt es sich ja um eine Bagatelle”, so der Staatsanwalt (Ja, du Dreckskerl, laß die Vergewaltiger laufen und schianiere die bettelarmen Senioren, bravo, mutiger Held). Allerdings ist der Mann bereits über 20 Mal vorbestraft.

“Mein Mandant ist nicht zahlungsfähig. Jegliche Geldstrafe wäre nicht bezahlbar, die Folgen schwerwiegend im Vergleich zum Vorwurf”, sagte die Anwältin des Rentners vor Gericht. Dennoch wurde der Mann jetzt zu einer Geldstrafe von 20 Tagessätze von zehn Euro verurteilt. (Lieber Rentner, bitte zahl keinen Cent, selbst wenn du im Lotto gewinnst).

Rote Schrift: meine Anmerkungen

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/ueberleben-wird-strafbar/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Show Buttons
Hide Buttons