«

»

Beitrag drucken

Unfassbar: 100 Tage Gefängnis für Hartz4-Empfänger!

Grotesker Privatkrieg des Jobcenters Herne gegen Betroffenen gipfelt in 100 Tag Haft!

Spruch_wahrheitEin Hausverbot im Jobcenter. Gibt es sowas? Oh ja, das gibt es, man kann tatsächlich Hausverbot im Jobcenter bekommen. Nein, nicht als ISIS-Heimkehrer aus Syrien, sondern als ganz normaler deutscher Bürger, der seine Rechte wahrnehmen will. Ohne Aufruhr, ohne Vorfall, einfach so.
Einfach so heißt: wenn Mitarbeiter grober fahrlässiger oder absichtlicher Fehler überführt werden.

Die ganze Geschichte des Herrn Manfred Meier ist so unglaublich und bizarr, dass man es im wahrsten Sinne des Wortes kaum glauben kann. Wären da nicht eindeutige Beweismittel, die das ganzebelegen. Im Fazit kann man daraus schließen: wenn das System ernsthaft auf den Schlips getreten wird, gelten keine Gesetze mehr – dann verkommt alles zu einem gesetzeswidrigen Moloch, der zu allem fähig ist, um sich und alle Beteiligten zu schützen.

Günther Wallraff hat es erst kürzlich vorgemacht: kleine versteckte Kameras haben was. Sie sind sehr gut geeignet, um wahrheitsgemäß Dinge aufzuzeichnen, so wie sie geschehen und wie sie nicht zu leugnen sind. Wenn allerdings alles getan wird, was möglich ist, um dieses “Beweismaterial” unter Verschluss zu halten, kann es recht bizarr werden.

Wenn es soweit geht, dass Richter Beweismaterial ablehnen, weil es von der falschen Person kommt. Von der Person, die man “auf dem Kiker”hat, die es gilt, auszutrocknen und zu vernichten. Der Person, der man zeigen will, “wir sind stärker”. Der Person, der man zeigen will, “wir können dasGesetz brechen, weil wir wir sind, und du bist du und kannst es nicht”.


Das Video wird immer wieder von den Behörden gesperrt, aber immer wieder hochgeladen und läßt sich mit http://www.unblocker.yt/de/ entsperren! Bis zu Ende
ansehen, sehenswert!

Man kann Herrn Manfred Meier nur beglückwünschen für seine Standhaftigkeit und seinen Mut! Der Beamten-Molloch in Herne kann machen, was er will, aber “Manni” knickt nicht ein!
Aber er hat jetzt Hausverbot im Jobcenter! Jobcentermitarbeiter, Richter, Polizisten – alle gegen Manni! Wenn sich die Beamten der verschiedenen
Institutionen gegenseitig schützen und den Urheber ausschalten wollen – dann beginnt für den von Hilfe abhängigen Bürger ein Spießrutenlauf ohne
Gleichen!

Das bedeutet jetzt: Herr Meier soll für 100 Tage ins Gefängnis! Er wurde von den gefilmten Beamten angezeigt und zu einer Geldstrafe verurteilt, die er nicht zahlen kann – wie auch, als Hartz4-Empfänger. Wie weit will diese Republik noch sinken?
Hier die ganze u n g l a u l i c h e Geschichte des Manfred Meier aus Herne in seinem offenen Brief:

! Offener Brief an ALLE, bitte teilen und verbreiten !
Veröffentlicht am Juni 18, 2014 von manfredmeier

Manfred Meier
44649 Herne
Rathausstr.36
Tel. 023256427985
Mobil: 01748698361
! Offener Brief an ALLE, bitte teilen und verbreiten !

Herne, den 19.5 2014
Betr.: Gesundheitsgefährdende Situation für Hartz IV-Betroffenen: Abgestellte Gasheizung im
Winter.

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,
mir wurde im August. d. J. die Gaszufuhr für die Heizung aufgrund von ‚streitigen Rechtslagen’
mit dem JobCenter abgeschnitten. Dass ich nun in der Kälte ohne die Etagenheizung
bin, wider-spricht eindeutig dem Art 3 GG (Menschenwürde, worauf sich das JC explizit beruft – (Anl. 1 – Schr. JC v. 06.11.13) sowie weiteren Rechtsvorschriften des SGB.
Ich versuchte nun, mittels provisorischer ‚Heizung‘ (Heizlüfter) ein Zimmer auf ca. 16 / 17 °C zu temperieren, Bad, Küche bleiben kalt. Durch diese provisorische Situation drohen mir
neben gesundheitlichen Schäden nun auch existenzielle, da ich die hohen zusätzlichen Stromkosten für die Strom ’heizung‘ nicht in der entstehenden Höhe ersetzt bekomme und
bald auch wieder eine Stromsperre folgen wird.
Da meine Situation immer bedrohlicher wird und ich im ‚ Verwaltungsdschungel ‘ wie gegen Windmühlen kämpft, bitten ich Sie um Hilfe. Hinzu kommt, dass ich aufgrund verschiedener
Auseinandersetzungen mit den Behörden inzwischen sehr dünnhäutig geworden bin. Zur Verdeutlichung einige kleine Ausschnitte – aus einem Wust von Verfahren und Problemen
– diese nur aus den letzten 2 Jahren.
Ich bin 54 Jahre alt und seit 2005 Jahren auf Hartz IV angewiesen. 2012 waren bei der Jahresrechnung für Strom und Heizung neben den monatlichen
Abschlägen Kosten in Höhe von ca. 1.450,– € aufgelaufen.
Während die Kosten für die Heizung in Höhe von ca. 1.000,– € vom JC anlässlich eines Prozesses vor dem Sozialgericht in Gelsenkirchen übernommen wurden, wurden die
Stromkosten für den Betrieb der Heizung – trotz der Zusagen des Mitarbeiters der Rechtsabteilung des JC vor Gericht – nicht übernommen. Kurze Zeit später wurde der Strom
durch die Stadtwerke gesperrt.
1. Stromsperre 2012
Ich hatte wegen der hohen Stromkosten einen Antrag auf Anerkennung von Stromkosten für die Gasheizung als Anteil der Kosten für die Heizung gestellt. Die Gasheizung braucht nicht
nur für die Zündungen sondern v. a. für die dauernd in Betrieb befindliche Umwälzpumpe z. T. erheblich Strom. Stromkosten sind grundsätzlich im Hartz IV-Satz in Höhe von ca. 30,00 mtl. enthalten und müssen vom Betroffenen selbst gezahlt werden. Heizkosten müssen aber lt. Rechtsprechung in der tatsächlich anfallenden Höhe erstattet werden, sofern sie angemessen sind oder eine Minderung nicht möglich ist
(BSG-Urteil aus 6/2012)! In der Regel werden sie – bei Vorliegen eines örtlichen Heizkostenspiegels danach oder bei Fehlen desselben nach einem bundesweiten
Pauschalsatz 1,33 € pro qm / Monat erstattet.
Die Stadtwerke Herne als Energielieferant drohten in 2012 wegen der ausstehenden Kosten mit Stromsperre. Vor dem Sozialgericht hatte der ‚Rechts-Mitarbeiter‘ des
JC erklärt, dass die ausstehenden Kosten inzwischen angewiesen worden seien. Daraufhin war der Streitgegenstand für das Gericht entfallen. Es lag somit kein Anwendungsgrund vor. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass der Mitarbeiter des JC eine Falschaussage gemacht hatte.
Problem 1: Das JC hatte lediglich die Kosten für die Heizungsnachforderungen erstattet, nicht aber die für den Strom. Das hatte der ‚Rechts-Mitarbeiter‘ des JC aber
nicht erwähnt, sonst hätte zumindest über diesen Teilstreit das Gericht entscheiden müssen. Daraufhin erstattete ich gegen den ‚Rechts-Mitarbeiter‘ des JC Anzeige
wegen Prozessbetrugs aufgrund von vorsätzlicher Falschaussage. Dieses Verfahren wurde eingestellt.
Problem 2: Mein Rechtsanwalt, den ich beauftragt hatte, erhielt daraufhin keine Kostenerstattung, da der Streitgegenstand aufgrund der Falschaussage entfallen war.
Problem 3: Die Stadtwerke sperrten mir den Strom.
Im Nachhinein musste mein Antrag auf Erstattung von Stromkosten für die Heizung als Heizkosten vom JC anerkannt werden. Mir wurde zwischenzeitlich der Strom
wieder eingeschaltet. Ich vereinbarte mit dem JC, dass dieses den Stadtwerken nun einen erhöhten Abschlag von 20,00 € mtl. überwies, damit ich nicht wieder in
eine solche Situation kommen würde.
Problem 3a: Mir waren durch die Stromabschaltung Lebensmittel verdorben. Weil er nicht kochen konnte, musste mich außer Haus mit warmen Speisen ernähren,
was erheblich teurer war. Daraufhin beantragte ich beim Geschäftsführer des JC dafür Mehrkosten. Nachdem dieser mich am ersten Tag vertröstet hatte und mir
auch am 2. Tag (Freitag) nicht helfen wollte – schließlich stand das Wochen-ende bevor – erklärte ich dass ich nicht gehen würde, bevor ich nicht Hilfe bekommen
würde. Daraufhin rief der GF die Polizei und erteilte mir Hausverbot. Das JC ist verpflichtet in Notlagen Betroffenen sofort zu helfen. Über diese beiden Anträge wurde bis heute nicht entschieden, wogegen ich eigentlich wieder eine Klage wg. Untätigkeit stellen müsste! …
2013
2. Stromsperre obwohl keine Stromschulden vorlagen
Aufgrund der sehr hohen Heizkosten von ca. 150 € / mtl. – i. d. R. werden in Herne nur ca. 57 € im Monat an Heizkosten für eine Wohnung der Größe von Herrn M.
erstattet – ordnete das JC eine ‚Besichtigung‘ meiner Wohnung an, u. a. a. um mein Heizverhalten zu überprüfen.
Ich hatte schon im Frühjahr dem JC schriftlich mitgeteilt, dass meine Wohnung im 2. Stock liege, von 3 Seiten Außenwände habe, der darüber liegende Dachboden
nicht isoliert, sehr kalt und die darunter liegende Wohnung nicht regelmäßig bewohnt / beheizt sei. Aus diesem Grund hatte ich auch einen Gutachter vom JC
gefordert, statt des regulären ‚Besuchs-Kontrolldienstes‘ des JC. (s. a. Anm. 1)
Daraufhin wurden mir die von den Stadtwerken geforderten Abschlagsvorauszahlungen für die Heizkosten ab 1. April 2013 von 160,00 auf 57,00 € mtl. wegen
fehlender Mitwirkung gekürzt, was nach o. a. Angaben falsch war.
Aufgrund hoher Heizkostenrückstände schalteten die Stadtwerke nach entsprechenden Mahnverfahren den Strom ab.
Durch die ungerechtfertigte Stromabschaltungs-Aktion wurde ich zusätzlich gegenüber den aufmerksam gewordenen Nachbarn als säumiger Stromkunde hingestellt,
was ja nicht zutraf.
Problem 4: Das JC teilte mir mit, ich möge diese offenstehende Heizkostendifferenz bei den Stadtwerken begleichen, und mtl. nun zusätzlich zu meinen laufenden
Stromabschlagszahlungen von 67 € nochmals 100 € an die Stadtwerke entrichten.
Problem 4a: Bei derselben, für mich zuständigen JC-Gruppenleiterin hatte ich kurze Zeit zuvor einen Zusatzantrag wegen Mittellosigkeit gestellt, so dass diese wusste,
dass es mir unmöglich war! Sie provozierte faktisch die Liefersperre der Stadtwerke!
Problem 4b: Ich befinde mich in einem Privatinsolvenzverfahren, was die zuständige Gruppenleiterin ebenfalls wusste!
Sie drängte mich zu einem Darlehen, dass obwohl sie über mein Insolvenzverfahren wusste. In diesem Fall hätte ich mich bei Abschluss weiterer Kredite strafbar
gemacht. Die Gruppenleiterin teilte mir mit dass dieses ja niemand anderes erfahren würde…
Dieser Vorschlag könnte juristisch auch als „Aufforderung zum Kreditbetrug“ gewertet werden.
Sperre der Heizung (Gas)
Problem 5: Obwohl ich nun mit meinen Stromabschlagszahlungen aius 2012 mit ca. 75 € im Plus lag, schalteten die Stadtwerke mir den Strom erneut ab – allerdings
wegen der 360,00 € Heizkostenforderungen. Aufgrund verschiedenster Intervention wurde mir der Strom am 19.8.2013 wieder eingeschaltet, dafür aber die Gasuhr ausgebaut. 2 unabhängige Vertragsarten Abschläge(für Strom u. Heizung) dürfen nicht miteinander verrechnet werden und müssen einzeln ausgewiesen werden da die Gaskosten vom Jobcenter und Stromkosten von mir zu tragen sind. Die Stadtwerke sahen dies zunächst anders, weil es sich nach ihrer Meinung um einen Kundenvertrag handele.
Problem 5a: Bei Ankündigung der Stromsperre durch Stadtwerke versuchte ich beim Amtsgericht Herne dagegen eine Einstweilige Anordnung zu erreichen. Diese
wurde von der Richterin abgelehnt, mit der Begründung, dass er die Stadtwerke nicht an den Zähler zu lassen brauche, die Stadtwerke würden i. d. R. dann selbst
eine solche Anordnung beantragen. (s. Anl. 2 – Schr. AG Herne v. 2.05.12).
Als nun 2 Stadtwerkemitarbeiter kamen, um den Strom zu sperren, wollte ich dies aufgrund des richterlichen Hinweises nicht zulassen. Da sich die
Stadtwerkemitarbeiter bedroht fühlten, riefen sie die Polizei und sperrten mit polizeilicher Unterstützung die Stromzufuhr!
Problem 5b: Ich hatte aufgrund meiner erhöhten Stromvorauszahlungen ein Guthaben von 75 €. Diese zahlten die Stadtwerke unberechtigterweise an das JC zurück.
Dieses Geld stand aber mir zu, weil die Vorauszahlungen aus den Regelleistungen überwiesen wurden.
Problem 6: Gegen die Liefersperre beantragte mein Anwalt eine einstweilige Anordnung vom 30. Okt. – Eing. beim Sozialgericht Gelsenkirchen am 4. 11. – die
Widerherstellung der Gaszufuhr. Inzwischen sind in dieser gesundheitsgefährdenden Lage 8 Wochen vergangen – das Gericht hat trotzdem die Sache wohl nicht als
eilbedürftig anerkannt, wie es bei EA i. d. R der Fall ist! Ich friere und habe kein warmes Wasser und kann mich bei diesen Temperaturen nur kalt duschen!
Problem 6a: Das JC strich mir nun wegen fehlender Nutzung der Heizung auch den(gekürzten) Heizkostenanteil mit der ‚Begründung‘: kein Gas, keine Heizkosten!
Ich versuche z. Z. wie o. a. mit einem geliehenen Elektroheizlüfter ein Zimmer zu temperieren und fordere nun zumindest Kostenerstattung in Höhe von 300 € für den
zusätzlichen Strom zum HEIZEN. Dies wurde auch wieder abgelehnt. Mir wurde mitgeteilt, dass ich dies hätte beantragen müssen. Das JC ist verpflichtet, von den
„Kunden“ nicht nur zu „fordern“ sondern sie auch über ihre Ansprüche zu informieren. Dem ist das JC nicht nachgekommen!
Andere Auseinandersetzungen mit dem JC
Problem 7: Ich hatte verschiedentliche Unterlagen beim JC abgegeben und forderte schriftliche Eingangsbestätigungen, weil in der Vergangenheit Unterlagen nicht
mehr im JC aufgefunden wurden. Die schriftlichen Eingangsbestätigungen wurden mir mehrfach nachweislich verweigert. (Hierzu ist das JC verpflichtet) Ich könne
die Unterlagen per Einschreiben schicken, wurde mir mitgeteilt. Dass das aber jedes Mal ca. 4 € incl. Rückschein kosten würde, interessierte niemanden beim JC,
obwohl bekannt war, dass ich mittellos war.
Aufgrund verschiedener ‚schlechter‘ Erfahrungen mit dem JC, insbesondere unterschiedlicher Aussagen / Darstellungen nahm ich irgendwann eine Filmkamera für
meine ‚Nachweissicherung‘ mit.
Verschiedene Video-Dokumente veröffentlichte ich anschließend im Internet mit Namennennung der Mitarbeiter in der Hoffnung, dass nun korrekt gearbeitet und
beschieden würde. Ich schilderte auf
Flugblättern in der Öffentlichkeit meine Probleme mit dem JC, dem Oberbürgermeister und dem Stadtwerkevorstand.
Ich hatte im Vorfeld auch den Oberbürgermeister angeschrieben, weil dieser als Mitträger des JC solche z. T. recht problematischen Handlungsweisen nicht abstellte.
Der OB antwortete erst, nachdem ich beim RP eine Dienstaufsichtsbeschwerde eingereicht hatte. Weil der OB auch nicht half, die offensichtlichen
Fehlentscheidungen zu beheben, veröffentlichte ich auch den OB und den Vorstand der Stadtwerke als Mitverantwortliche.
Problem 7a: Aufgrund einer Strafanzeigen wurde meine Wohnung durchsucht und mein PC mit Festplatte, Spypen, sowie die Videokamera (auf der sich nichts
befand) zur Beweissicherung im Sommer mitgenommen. Mir wurde vom Gericht mitgeteilt, dass ich diese Sachen in ca. 4 Wochen wiederbekommen würde. Nach 4 Wochen teilte man mir auf meine Anfrage mit, das ich mich wohl noch 4 Wochen gedulden müsse, da die Auswertung noch nicht beendet sei. Inzwischen wurde mir auf erneute Anfrage mitgeteilt, dass die einbehaltenen Gegenstände bis zur Hauptverhandlung einbehalten würden!
Ich habe all meine Dokumente und andere Unterlagen auf dem PC /externe Festplatte gespeichert, so dass ich nun Schwierigkeiten habe, meine Darstellungen zu
belegen!
Dieses Verhalten der Staatsanwaltschaft sehe ich als rechtlich äußerst fragwürdig an. Zur Beweissicherung hätte die STA mit geringem Aufwand die Festplatte
kopieren können. Wie es scheint, hilft die STA hier mit, dass ich meine Rechte nicht mehr wahrnehmen kann.
Nicht zuletzt zeigen Veröffentlichungen, dass ca. 60 % der Entscheidungen der JC vor Gericht als falsch anerkannt werden. Wie viele aber – aus welchen Gründen
nicht in der Lage sind – ihre Rechte einzuklagen, bleibt in diesen Veröffentlichungen unberücksichtigt.
Das JC ist nicht bereit, anders als mit dieser harten Haltung zu entscheiden. Die Verantwortlichen sitzen im Warmen (auch bei Gericht) und scheinen mich spüren
lassen zu wollen, wie man mit weniger angepassten / widerspenstigen ‚Kunden‘ umgehen kann.
Ein solches Handeln ist u. E. nicht nur grundgesetzwidrig sowie aufgrund normaler Gesetzesvorschriften, des BSG Urteils aus 6/2013 und aus ethischen Gründen
inakzeptabel – und würde m E. den Straftatbestand der unterlassenen Hilfeleistung erfüllen.
Bitte helfen Sie, dass ich nicht noch mehr in eine Situation komme, die mich zu unüberlegten Handlungen im Affekt verleiten könnte. Ich bin psychisch und physisch
am Ende und brauche dringend Hilfe.
Manfred Meier

Die Webseite von Herrn Meier
Facebook: Manni Leid

spruch_wahrheitAnmerkung: Irgendwer wird einlenken müssen. Sonst wird noch eine Tragödie passieren! Was kann ein kleiner mittelloser Mensch gegen dieses riesige System ausrichten, wenn die gnadenlosen Menschen am anderen Ende des Tresens keinerlei Menschlichkeit zeigen? Es zeigt sich erneut, die traurig berühmte “Agenda 2010″ ist das pure Gift für die Menschlichkeit in diesem Land. Jobcenter-Mitarbeiter tun gerne so, als sei es ihr eigenes Geld, was sie hier vergeben müssen. Sie führen sich auf, wie eine Supermarktangestellte, die aus purem Trotz kein Wechselgeld rausgibt –  tun aber so, als seien sie im Recht. Sie knausern hier mit demselben Geld, was in 5-Milliarden-Abpackungen aus dem Ärmel geschüttelt und mal eben nach Zypern gekarrt wird. Sie vorenthalten Gelder, welche die Betroffenen vorher selbst in jahrzehntelangen Abzügen eingezahlt haben!
Die arrogante Haltung des “ätsch, ich sitz´ am längeren Hebel” muß sofort aufhören!!!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/unfassbar-100-tage-gefaengnis-fuer-hartz4-empfaenger/

50 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Tatjana

    Hallo ,
    ich bin 24 Jahre Jung und lebe mit meinem 4 Jährigen Sohn und habe eine Risikoschwangerschaft .Ich befinde mich über dem 6. Monat .Ich teilte dem Jobcenter Herne mit das ich demnächst Umziehen möchte da ich in dem Haus in dem ich eine Mietwohnung habe von meiner Nachbarin Links unter mir Terrorisiert werde .Sie stellt Müllsäcke teilweise auch ausgekippt von irgendwelchen Leuten oder auch von sich selber vor meiner Wohnungstür , als ich ihr sagte sie soll den Müll sofort von meiner Tür entfernen und das es ne absolute frechheit ist sagte sie ja der stand vor meinem Balkon , wenn das nicht deiner ist bring ihn ne Etage höher !Das tat ich natürlich nicht ich regte mich auf und inzwischen nahm ein guter Freund von mir den Müll und stellte ihn bei ihr vor die Tür .Nun fing alles wieder an wie damals kurz nach der Geburt meines Sohnes behauptete sie beim Jobcenter , das ich Leistungen erschleichen würde und mit einem Mann lebe der viel Geld hätte .. da stand Plötzlich ein Bedarfsermittler vor meiner Tür und kam einfach ohne das ich ihn herein gebeten habe durch die Tür lief durch meine Wohnung und schaute sich in meinen Schränken um in dieser zeit erhielt ich auch meine Leistungen erst eine Woche später nachdem sie bei mir nichts gefunden haben was auf eine Männliche Person hinwies .Nun in diesem Jahr am 14.09.2016 erhielt ich Post ich soll doch am 15.09.2016 um 10:00Uhr ins Jobcenter Herne kommen Frau ******** möchte mit mir über meine Leistungsangelegenheiten sprechen .Ich wartete fast eine halbe Stunde vor dessen Büro … plötzlich kam eine Frau aus dem Nebenzimmer und rief mich herein .Dort im Büro standen zwei Männer eine Links einer Rechts der Mann Links bat mich , mich zu setzen .Er sagte ich soll jetzt zu Ihnen gleich ins Auto steigen und sie werden eine Hausdurchsuchung machen da der Verdacht liegt , das ich mit einem Mann der viel Geld hat zusammen lebe (gleiche Aktion wie damals vor knapp 4 Jahren) .Ich sagte nicht schon wieder diese ‘Schikane ich weiss genau das es von der Frau ********* kommt die unten bei mir im Haus wohnt diese Frau macht schon seid Jahren stress und das auch bei anderen Nachbarn hier im Haus .Sie wird hier schon als Hausdrachen bezeichnet , aber da sie beim Jobcenter als bedarfsprüferin arbeitet schenken die ihr wohl wieder mal glauben .Ich habe mich an diesem Tag total überrumpelt gefühlt und gestresst erpresst und bedroht , als der Mann links mir sagte , wenn ich der Hausdurchsuchung nicht zustimme werden mir alle Leistungen gestrichen dies bedeutet auch meine Krankenversicherung wird nicht bezahlt und das sei ja für mich sehr wichtig da ich über den 6.Monat Schwanger bin und es eine Risikoschwangerschaft ist .Ich wurde lauter und sagte es ist eindringen in die Privatsphäre ich möchte nicht das fremde Männer in meiner Wäsche und meinen ganzen Haushalt rumm wühlen so wie damals der Herr und dafür wurde ich auch nicht entschädigt für diese völlig falschen anschuldigungen und den stress den man mir damit bereitet .Ich sagte , wenn dann nur mit Richterlichen beschluss da ich nicht glaube das sowas jedesmal zulässig ist es geht an die Nerven ich will einfach nur in frieden Leben geht aber nicht , wenn diese eine Frau ständig mit ihren Attacken durchkommt und ich dadurch in Unterstellungen und stress gerate .Da sagte der Mann okeh ihre Leistungen werden eingestellt .Ich ging sofort zum Anwalt leider auf die schnelle nicht zu einem für Sozialrecht , sondern für Verkehrsrecht hoffe das der trotzdem genug Ahnung hat dagegen vorzugehen .Eigentlich sollte ich ins Krankenhaus da ich stark Blutarm bin und an eine Infusion soll was auf den schlechten Gesundheitszustand von mir und meines Babys geht da ich aber noch einen 4 Jährigen Sohn habe versuchen wir es mit höherer Dosierung von Tabletten und schauen dann ob es bei der nächsten Blutabnahme besser geworden ist , wenn nicht muss das Dringens Stationär behandelt werden dazu ist gerade jetzt wichtig das ich auch behandelt werden kann … nun kam Samstag den 17.09.2016 also gestern das schreiben vom Jobcenter mit aller einstellung meiner Leistungen und Krankenversicherung bis zum Ende des Monats ist es nun nicht mehr lang und ich bin voller sorge dasich dann ohne Geld dort stehe und vielen weiteren stress habe , wenn der Insolvenzverwalter der Wohnungen hier seine Miete nicht mehr bekommt .. ich meine Untersuchungen beim Arzt nicht weiterführen kann .. es ist echt Schrecklich bin wirklich ein lieber Mitmensch aber gerade jetzt ist alles Deutlich zuviel , das kann doch echt nicht wahr sein , das die einer Jungen Alleinerziehenden Risikoschwangeren Frau alle Mittel zum Leben nehmen es ist nicht mehr lange zur Geburt und ich bin voller sorge normalerweise müsste ich die Chance haben mich auf die Geburt vorzubereiten nun geht nichtmal das .. :-( .Ich hoffe solche Leute werden an den Pranger gestellt es ist echt Unmenschlich und ich wünsche keinem in so einer Situation zu kommen wie ich es bin :-(

  2. Frau Mary

    Hallo, alle miteinander,
    Mein Name ist Frau Mary ich hier in den USA leben und ich spreche als die glücklichste Mensch auf der ganzen heute wilde Welt, und ich sagte mir selbst, dass jeder Kreditgeber , dass meine Familie aus unserer schlechten Situation retten, ich den Namen in der ganzen wilden erzählen Welt, und ich bin so glücklich, zu sagen, dass meine Familie wieder für gut ist, weil ich in der Notwendigkeit eines Darlehens von 65,000USD $ war mein Leben zu beginnen ganzen Körper, als ich bin eine alleinerziehende Mutter mit 2 Kindern und der ganzen Welt scheint, wie es hing auf mich, bis ich den Gott gesandt Darlehen Kreditgeber erfüllt, die mein Leben und das meiner Familie, eine gottesfürchtige Kreditgeber geändert, Herr Bob Diamond, war er der Retter Gott schickte meine Familie zu retten und auf den ersten ich dachte, es war nicht sein wird möglich, bis ich von $ 65.000 $ erhielt mein Darlehen und ich werde irgendeines beraten, die in echter Bedarf eines Darlehens ist Herr Bob Diamond über cashcorners@gmail.com in Verbindung zu setzen

  3. anonym

    Einfach unglaublich, was hier abgeht.

    Leider selbst von Alg2 betroffen, weiß ich nicht, wie ich helfen könnte.
    Kann nur bestätigen, dass Behörden, einem die Existenz nehmen, statt zu helfen.

  4. Jürgen Weber

    Herr “fassungslos”,
    ich geb Ihnen mal ein Tipp!
    Wenn Sie keine Ahnung von der Realität haben, sollten Sie lieber die Klappe halten. Die wirklichen Schmarotzer sind die Politiker und ihre Helfershelfer, also JC Mitarbeiter, Staatsanwälte, Richter und solche Leute wie Sie!

  5. wotse

    Ich stieß erst jetzt auf diese Site.
    Was hier gezeigt wird ist leider eine Realität in Jobcentern.
    Auch ich bin Hartz4 und weiß genau wovon der Berichterstatter berichtet.
    Es werden Menschen unter fadenscheinigen Begrüngen Leistungen verweigert/gekürzt, auf die diese menschen einen Anspruch haben weil sie diese Leistungen brauchen um ein halbwegs würdiges Leben zu führen.
    Es werden Falschauskünfte erteilt, sofern überhaupt irgendeine Auskunft gegeben wird vom Jobcenter, obwohl die dazu verpflichtet sind.
    Es werden Menschen in die Obdachlosigkeit sanktioniert auch wenn ein Gericht anschließend die Rechtslage des Hartz4lers positiv bestätigt, er/sie ist dann trotzdem obdachlos.
    Das ist die Realität in vielen Jobcentern.

    An all die Leute die solche Kommentare verfassen wie:

    “Der soll arbeiten anstatt so ne Welle zu machen…Is ja nicht zu glauben….Sieht doch eigentlich noch fit aus, Ist ne Frechheit auf Kosten der Bürger sich hinzusetzten, zu meckern, zu fordern und nix aber auch nix zu tun. Von mir aus soll der 1000 Tage im Knast sitzen…Lernt er mal aufstehen und die Schippe anzupacken”

    Auch ihr gehört zum System, bei euch hat die Gehirnwäsche wunderbar funktioniert. Ihr wäret die ersten die sofort “Heil Hitler” schreien würden wären sie in der Zeit geboren. Typische Gutmenschen die andere die schon am Boden liegen noch tiefer treten. Nur um sich selbst aufzuwerten.
    Menschen die sowas schreiben sollten ganz groß aufpassen, jede Existenz ist zerstörbar wenn der Gegner es nur mit genug Grips und Behaarlichkeit (krimineller Energie) angeht. Nur um das klarzustellen: Ich bedrohe hier niemanden. Sondern es gibt Mittel und Wege einen um die Existenz zu bringen, da kommen Gutmenschen nicht mal im Ansatz drauf.
    Ein Beispiel gefällig?
    Herr X trinkt gerne mal ein Bierchen. Herr Y mag den Herr X überhaupt nicht. Herr x ist ansonsten ganz harmlos. Geht seinem gutbürgerlichen Beruf nach. Jeden Sonntag in die Kirche. Und anschließend zum Frühschoppen. Ein gediegener Bürger wie Gutmensch ihn mag.
    Herr Y ruft auf der Führerscheinbehörde an. Herr X bekommt auf einmal von der Führerscheinbehörde einen Wisch zugeschickt in dem steht das ihm seine Fahrerlaubnis entzogen wird und erst nachdem er eine MPU gemacht hat diese Fahrerlaubnis wieder erteilt bekommt.
    Herr X versteht die Welt nicht mehr, es ist doch rechtschaffener Bürger. Und hat keine Straftat begangen. Wieso denn auf einmal dieser Wisch?
    Herr X ist Opfer des Systems geworden.
    Er kommt nicht mehr auf seine Arbeitsstelle ohne Führerschein, verliert die Arbeit, ohne Lappen findet er auch keine neue Arbeit, und ruckzuck ist er ebenfalls Hartz4ler, einer von den Sozialschmarotzern, über die er sonntags nach der Kirche mit seinen Zechkumpannen immer so schön herziehen konnte.
    Ach ja, die Zechkumpanne. Die lästern heute über Herr X, dieser Sozialschmarotzer. Hartz4, wie kann man nur. Wieder einer mehr auf den man mit den Fingern ziegen kann. Wir sind schließlich die besseren, wir sind die Herrenmenschen, die Gutmenschen.
    Uns kann das nicht passieren, gelle?

    Ein weiteres Beispiel gefällig?
    Herr Z sah gestern so komisch einem kleinen Mädchen hinterher. Der ist bestimmt nicht ganz normal. Das dachte ich mir schon immer. Eine Freundin habe ich auch noch nie bei dem gesehen.
    Herr Z sah gestern einem kleinen Mädchen hinterher und dachte sich “die sieht ja fast aus wie meine Tochter in Ort G die ich durch die Scheidung mit meiner Frau zurücklassen mußte. Ist sie das oder ist sie das nicht?”
    Aber die Herren M und N denen die komischen Blicke von Herr Z auffielen hatten schon Blut geleckt, vor so einer kindermordenden Bestie muß man die Nachbarn warnen.
    Was denkt ihr wohl wie so eine Story weiter geht?
    Im Regelfall wird Herr Z auch ein Opfer des Systems.
    Er wird gemieden werden, keine Arbeit bekommen, und weiß nicht einmal warum….
    Ein Opfer des Systems….
    Dank der guten Gutmenschen die hier sowas schreiben wie
    “Alles Sozialschmarotzer”

  6. Krank

    Der Typ ist ja voll Krank in der Birne. Verfolgungswahn hat der Typ. Eine Geschichte jagt die nächste der gehört die Anstalt.

  7. Olli

    Elmona Nierdorf Warst du schon mal beim Arzt um dich zu untersuchen für Klingt es das du Psychologischen Refraktärperiode leides.

    Oder an eine querulatorische Paranoia

  8. Olli

    Elmona Nierdorf Geh mal arbeiten
    Gestern um 11:40

    Manni Leid Woraus schließt du das ich nicht arbeite?
    Gestern um 11:41 Wo arbeitest du denn wer zahlt dir den die Kohle jeden Monat der Steuerzahler. Oder bezeichnet du dein Schwachsinn von Ehrenamt als Arbeit. Solche Typen Kotzen mich an

  9. FreeSpeech

    Was ist das lustig hier.
    Offensichtlich versucht hier eine/r möglichst viel Dünnpfiff unters Volk zu bringen und benutzt auch teilweise echte Accounts.
    Ich denke hier an :
    Meier
    Manni Meier,
    Sabine,.
    Holger,
    Ute1
    Peter
    Aber mach ruhig weiter so, irgendwann wird schon mal was Vernünftiges dabei herauskommen.
    Wenn nicht – kann man es immer noch als abschreckendes Beispiel verwenden.

  10. Manfred Meier

    Ab heute habe ich wieder Gas. TOLL SUPER ICH FREU MICH

  11. Meier

    Alles Sozialschmarotzer

  12. Sabine

    Sehr geehrter Herr Meier,

    mich würde folgendes mal Intressieren

    1 Warum nehmen Sie sich kein Anwalt und gehen damit vor Gericht.
    2 Was glauben Sie wenn man Heimlich Filmaufnahmen von Personen macht wie die Reagieren, jeder weiß das es Verboten ist und vor Gericht überhaupt kein bestand hat. Sie blassen sich damit noch auf und Rühmen sich damit. Ganz ehrlich wenn Sie das mit mir gemacht hätten wäre mein Mann Persönlich bei Ihnen vorbei gekommen. Hätte Ihnen die Tür eingetreten und sich mal mit Ihnen unter 4 Augen unterhalten.
    3 Warum bringen Sie die Geschichte nicht in der Presse es gibt Zeitungen die sind auf solch eine Story nur Geil.
    4 Für mich sieht das alles hier nach ein Kleinkrieg aus, jede Seite hat immer 2 Seiten. Wenn Sie solche eine Show bei der Arge abgezogen haben wundert mich nichts und kommen Sie mir nicht Ich Herr Meier bin Unschuldig daran. Schuld daran sind immer 2 Seiten.
    5 Für mich sieht das alles hier nach eine Großen Show aus Ich Herr Meier das Unschulds Lahm.
    6 Was sagt eigentlich Ihr Vermieter dazu das Sie die Wohnung nicht Heizen können, meiner hätte mir schon lange die Kündigung gegeben.
    7 Ihre Aussagen sind ziemlich Widersprüchlich, gehören Sie zu den Leuten die meinen der Steuerzahler zahlt schon alles.
    8 Was haben Sie eigentlich vorher gemacht, Sie schreiben das Sie selbstständig waren was haben Sie gemacht.
    MfG
    Sabine K

    1. Jean Fairtique

      Liebe Sabine, es ist schön, dass ihr Mann sogar schon Türen eintreten kann! Supi!
      Wenn er dann schon dabei ist:
      Bitte auch gleich bei ihnen. (Ich meine nicht die Türe!).
      Es ist ausgesprochen selten, dass man inhaltlich noch verstehen kann, wenn sich jemand, auf nicht mal 15 Zeilen, mit über 50 Fehlern echauffiert und die große Mütze heraushängen lässt. Das tut weh und man muss lange suchen, bis man so was findet.
      Heute hat´s geklappt.
      Viele Grüsse an ihren armen Mann…

      1. Kritiker

        An Jean Fairtique. Es ist auch interessant, dass jemand hergeht und kein anderes Argument hat als auf mangelhafte Rechtschreibung zu verweisen. Jemanden zu versuchen damit in die Defensive zu drängen, zeugt von recht niedrigem Niveau. Was hat also die Rechtschreibung mit dem Inhalt zu tun? Denn der ist hier wichtig, egal wie man es schreibt. Schwache Rechtschreibung zeugt nicht automatisch von mangelnder Intelligenz. Aber wer der Orthografie einigermassen mächtig ist, ist nicht automatisch mit Intellekt geschlagen. Wie man an ihrem Post sieht. Aber so ist das, wer keine Argumente mehr hat, der beleidigt dann einfach nur. Sehr armselig.

        Ich kann Sabines Fragen nachvollziehen, denn die stelle ich mir teilweise auch. Was Herr Meier da macht, ist wirklich nicht mehr normal. Er hat da einen Kleinkrieg gestartet und verbreitet den überall im Netz. Man stösst überall auf ihn. Krank sowas.

  13. Manfred Meier

    Nein ich habe warmes Wasser. Kann man bei der Hausverwaltung nachfragen es stimmt das auch die Heizung wieder geht.

    1. Meier Manfred

      Hier versucht doch tatsächlich ein zweiter “Manfred Meier” diesen Beitrag zu schreddern!

      Noch Mal: Ich verfüge weder über warmes Wasser noch über Heizung!

      Gaszähleruhr wurde am 19.8.2013 durch die Stadtwerke ausgebaut und bis heute 24.9.2014 nicht wieder eingebaut!

      Dieser Typ, wer auch immer es ist, verbreitet hier Lügen!

      Vermutlich steckt das Jobcenter Herne hinter dieser erneuten Aktion gegen mich!

      Hier noch die Liste der Protagonisten mit Kontaktadressen!

      https://www.facebook.com/photo.php?fbid=997434370282102&set=a.997433773615495.1073741851.100000466461263&type=3&theater

    2. Ludwig

      Haben dich Troll deine Eltern nie gebeten, von zu Hause wegzulaufen?

  14. Manni Leid

    @ die 4 Trolle: manni, Peter, Holger, Ute1
    Warum seid ihr so gefrustet !?
    Unzufrieden mit euerm Minnijob? Oder Mitarbeiter des Jobcenter Herne? Oder Handlanger des Oberbürgermeisters? Angestellte der Stadtwerke?
    Im Gegensatz zu mir outet ihr euch ja nicht! Also noch nicht Mal einen Arsch in der Hose!
    Irgendwie versteh ich ja den Frust einige dieser Leute, versuchen sie mich doch schon längere Zeit zu kriminalisieren! Und das auf verschiedensten Arten. Leider bislang fruchtlos verlaufen!
    Sogar in der Strafsache gegen mich überführte ich 3 Mitarbeiter der Stadtwerke als sie versuchten zu lügen. Klage wurde daraufhin gegen mich fallen gelassen!
    Oder seid ihr gefrustet darüber das ich noch nicht im Knast bin?
    Oder ist es eure blanke Angst, sofern ihr selbst involviert seit das ich euch zur Rechenschaft ziehen werde.
    Das Gute an der Sache, es existieren Videoaufzeichnungen, auch wenn diese vor Gericht nicht als Beweismittel zugelassen wurden, wo die Rechtsbrüche der 3 Polizisten, der 3 Mitarbeiter der Stadtwerke, Mitarbeiter des Jobcenters Herne, Rechtspflegerin des Amtsgerichtes Herne, „Vollstreckungsbeamte“ der Stadt Herne zu sehen und zu hören sind.
    Oder seid ihr gefrustet das mir meine komplette PC Technik beschlagnahmt wurde, ich aber dennoch weiterhin online aktiv bin?
    Oder seid ihr gefrustet weil all meine Videoaufzeichnungen durch die Staatsanwalt gesperrt wurden aber dennoch im www zu finden sind?
    Oder seid ihr wirklich nur so wahnsinnig dumm?
    Abschließend möchte ich noch anmerken, Gaszähler ist immer noch demontiert, somit keine normale Versorgung mit warmen Wasser und Heizung möglich.
    Es sind nun auf den Tag genau 401 Tage wo ich diese reine Willkür und Schikane ertragen muss. Aber eines ist gewiss, die Protagonisten werden ihre Rechnung begleichen. Über die Währung mache ich mir noch Gedanken.
    Einen netten Gruß an all meine Unterstützer.
    Manni hier noch Mal zum Nachlesen auf meiner Fb Seite: https://www.facebook.com/manni.leid

  15. manni

    Ja es stimmt ich habe Warmes Wasser.

    1. Manni Leid

      Ich weiß zwar nicht wer dieser manni ist, aber ich Manfred Meier (Manni Leid) habe kein warmes Wasser. Dusche täglich eiskalt. Aber auch hierfür wird es früher oder später einen gerechten Ausgleich geben. Das sollte doch wohl Protagonisten klar sein!

      1. Ludwig

        Manni?
        Manni ist das nicht der, der gestern den ersten Tag mit seinem neuen Gehirn probiert hat?

  16. Peter

    Der hat schon lange Warmes Wasser einfach mal bei der Hausverwaltung nach fragen. Was der hier abzieht verstehen die von der Hausverwaltung auch nicht

    1. Manni Leid

      Ganz abgesehen davon das es nicht stimmt, mich würde interessieren wie du an Auskünfte der Hausverwaltung kommst.

      1. Jean Fairtique

        Peter = Ute1 :-)

  17. sebi-rockt

    Wenn man so manche Kommentare hier liest schämt man sich auf der selben Welt zu leben wie dieses widerliche, asoziale Pack.
    Euch Spacken sei gesagt, dass Euch vom Hartz IV Terror nur ganze 12 Monate trennen. Ich wünsche Euch einen angenehmen Flug vom hohen Ross!

  18. Holger

    Ich bin psychisch und physisch
    am Ende und brauche dringend Hilfe.

    Dann geh im Knast dar ist es warm lol. Den Arsch nicht selber hoch kriegen und nur am Jammern. Du hast echt ein Problem und das bist du selber du Vogel.

    1. heinz

      was bist du den für ein ………Arsch

    2. Manni Leid

      Ja lieber Holger, das kann ich nicht beurteilen ob es im Knast warm ist, war noch nicht drin! Und so soll es auch bleiben. Aber offensichtlich weißt du das nicht nur vom Hören Sagen das es dort warm sein soll.

    3. Holger

      Wann muss den jetzt im Knast. Wenn du Glück hast, bist du den ganzen Winter dort. Dann hat sich das Problem mit der Heizung von selbst erledigt. Lol. Nun komm raus damit wann geht es los, kannst uns ja von dort auf den laufen halten wie es so im Knast ist.

  19. Christine

    @Ute1: Jeder, der in diesen Fall verwickelt ist, sollte sich klar darüber sein, dass er an einem Verbrechen beteiligt ist. Was mit Herrn Meyer hier veranstaltet wird, ist nicht nur Nötigung und Körperverletzung, sondern auch Beihilfe zum Mord und wird daher Konsequenzen für alle beteiligten Jobcenter-Mitarbeiter nach sich ziehen.

  20. Ute1

    Der soll arbeiten anstatt so ne Welle zu machen…Is ja nicht zu glauben….Sieht doch eigentlich noch fit aus, Ist ne Frechheit auf Kosten der Bürger sich hinzusetzten, zu meckern, zu fordern und nix aber auch nix zu tun. Von mir aus soll der 1000 Tage im Knast sitzen…Lernt er mal aufstehen und die Schippe anzupacken…

    1. Fuchur

      Geben Sie ihm doch eine Arbeitsstelle.
      Oder wollten Sie einfach nur ein wenig herumtönen?

    2. Ludwig

      @Ute 1
      “Der soll arbeiten anstatt so ne Welle zu machen…Is ja nicht zu glauben….Sieht doch eigentlich noch fit aus, Ist ne Frechheit auf Kosten der Bürger sich hinzusetzten, zu meckern, zu fordern und nix aber auch nix zu tun. Von mir aus soll der 1000 Tage im Knast sitzen…Lernt er mal aufstehen und die Schippe anzupacken…”

      Frechheit ist vielmehr, wenn sich hier Jobcentermitarbeiter outen, die den Fall sehr wohl kennen und dann noch von einer “Welle” sprechen.
      Dass Ihnen das Grundgesetz nicht bekannt ist, mag angehen.
      Aber woraus ersehen sie denn nun genau, dass Herr Meier gar nicht arbeiten möchte?
      Oder lenken sie nur davon ab, dass sogar ihr eigener Arbeitsplatz am seidenen Faden hängt, weil gar keine Arbeit mehr zur Verfügung steht? Drum hat man sich wohl auch eher auf das “Spezialgebiet” Sanktionen verlagert?
      515.000 freie, sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze für 3,7 Millionen Arbeitslose?
      So etwas kann einer nur negieren, wenn
      a) ohne Hirn aufgewachsen,
      b) Pausenkasper am Stammtisch
      oder eben
      c) für ein Jobcenter arbeitet!

      1. heinz

        Dumm dümmer am Dümmsten

    3. Christine

      @Ute1: Jeder, der in diesen Fall verwickelt ist, sollte sich klar darüber sein, dass er an einem Verbrechen beteiligt ist. Was mit Herrn Meyer hier veranstaltet wird, ist nicht nur Nötigung und Körperverletzung, sondern auch Beihilfe zum Mord und wird daher Konsequenzen für alle beteiligten Jobcenter-Mitarbeiter nach sich ziehen.

      1. Manni Leid

        Und genau daran arbeite ich! Jeder wird seine Rechnung begleichen! Vielleicht auch in verschiedenen Währungen!

    4. Holger

      Genau deine Ansicht der hat sowieso ein an der Bi…… Geld für Flyer und alles andre hat der Typ aber keine Kohle für Gas

      1. Manni Leid

        Schwierig schwierig dir dieses zu erklären, nein, ich lasse es doch lieber.

      2. Ludwig

        Welche Flyer?

    5. Manni Leid

      Nur zur Information, auch ich arbeite, ehrenamtlich, täglich!
      Siehe mein Profil auf Facebook.

    6. Manni Leid

      An Arbeit mangelt es mir nicht, bin ehrenamtlich täglich tätig.
      Unter anderem erinnere ich die verschiedenen Jobcenter an ihren gesetzlichen Auftrag, manchmal sehr sehr schwierig!

    7. peti

      @ute 1
      dein verhalten ist unglaublich !
      wer liest ist klar im vorteil , hier geht es um rechtsbeugung!
      dieser mann hat einen anspruch der ihm genommen wird .
      hier geht es um willkür . mitarbeiter und leiter benutzen hier die blanke armut weil sie am längeren hebel sitzen .
      hier muss solidarität für manni her.
      wenn ich das lese zitat:“Der soll arbeiten anstatt so ne Welle zu machen…Is ja nicht zu glauben….Sieht doch eigentlich noch fit aus, Ist ne Frechheit auf Kosten der Bürger sich hinzusetzten, zu meckern, zu fordern und nix aber auch nix zu tun. Von mir aus soll der 1000 Tage im Knast sitzen…Lernt er mal aufstehen und die Schippe anzupacken…” zitat ende
      wird mir übel und ich schäme mich für dich .
      ganz ehrlich, dir wünsche ich genau das , was er durchmachjt und als itüpfel noch ausbleibende mietzahlungen .

      1. Holger

        Nö der hat den Arsch nicht hoch gekriegt und hat sich nicht darum gekümmert

  21. Michaela

    Ich kann bestätigen, dass sich hier “berufene” Personen der Rechtsbeugung, des Amtsmißbrauchs, der Nötigung und der Körperverletzung schuldig gemacht haben. So lange die Geschichte aber nicht aufgedeckt wird (mangels Freigabe von Beweismitteln wahrscheinlich sogar gar nicht aufgedeckt werden kann, weil sich hier Betroffene gegenseitig decken) wird auch nichts passieren.
    Dabei kann es morgen schon einen selbst treffen – ohne Vorgang, ohne Anklage, ohne Beweismittel, ohne Rechtssprechung aber mit Verurteilung!

    1. Manni Leid

      Genau so sieht es aus! Und offensichtlich haben das die wenigsten begriffen, leider.

    2. Holger

      Nö der hat den Arsch nicht hoch gekriegt und hat sich nicht darum gekümmert

    3. Meier Manfred

      Da hier einige noch immer nicht begriffen haben worum es geht, dem sei gesagt, es geht hier nicht nur um meine Sache! 300.000 Haushalten wurde in 2013 das Gas oder der Strom gesperrt. Das darf nicht sein!
      Dieses Problem mit der Willkür, Schikanen und dem rechtswidrigen Verhalten mit der Konsequenz das ALG2 Beziehern nicht mal das Existenzielle zugestanden wird, dass lasse ich nicht zu!
      Nicht alle Betroffenen können nicht so massiv und über so einen langen Zeitraum gegen dieses Unrecht angehen. Ich schon!
      Natürlich ist es sehr unangenehm, sogar gesundheitsgefährdend so etwas durch zu ziehen, aber alles hat eben seinen Preis.
      Und, natürlich habe ich sofort den Rechtsweg eingeschlagen. Und selbstverständlich bin ich gleich mehrgleisig gefahren, ging direkt an die Öffentlichkeit, informierte die Presse, Funk und Fernsehen.
      Um es klar und deutlich zu sagen, hierbei geht es um eine politische Entscheidung! Es wird mit allen Mitteln versucht mich in die Knie zu zwingen, es werden mir Darlehen aufgenötigt, ich werde kriminalisiert, es wird versucht mich mundtot zu machen indem meine komplette PC Technik beschlagnahmt wurde etc.
      Um es ganz deutlich zu machen versuche ich es mit Zahlen, 300.000 Haushalte x 200 € die dem ALG2 Bezieher tatsächlich unterschlagen werden, bedeuten 60 Millionen Mehrausgaben jährlich wenn ich hiermit durchkomme! Denn, noch besteht der Gleichheitsparagraph!
      All dieses ist auf meinen Webseiten, Blogs, Foren veröffentlicht, selbst Veranstaltungen und Petitionen laufen hierzu. Vielleich nimmst auch du daran teil?
      Abschließen noch kurz etwas zu den gekauften Trolls, wie verkommen muss man eigentlich sein um sich an diesem perfiden Spiel gegen mich zu beteiligen!
      Und hier noch Mal kurz meine Anschrift für Trolls die mir drohen:
      Manfred Meier, 44649 Herne, Rathausstr. 36 manfredmeier123@arcor.de Tel. 023256427985
      Gruß und Dank an meine Unterstützer

      1. Sabine

        Die frage ist doch wie verkommen Sie sind. Wer hat den HEIMLICH LEUTE GEFILMT.

      2. Sandra

        Sabine … heimlich gefilmt in einem ÖFFENTLICHEN Gebäude, das von Steuergeldern finanziert wird und in diesem offensichtliche Straftaten begangen werden!
        Es wird Zeit zum aufwachen!

      3. Fassungslos

        Herr Meier,

        sind verbreiten hier und im Netz ihre eigens abgeleitete “Wahrheit”. Niemand versteht ihren Kleinkrieg um Kosten, die SIE verursacht haben.
        Sie arbeiten nicht, Herr Meier, was Sie machen ist ihre selbstgewählte “Berufung” für sich selbst zu kämpfen. Bündeln Sie doch mal Ihre Kräfte und Energie sinnvoll in echter Arbeit – aber davor scheuen Sie ja. Sie wollen ja gar nicht arbeiten gehen und der Staat, also wir alle sollen ihren warmen Hintern finanzieren. Obendrein begehen Sie auch noch Strafttaten und sind stolz darauf? Wie minderbemittelt und verblendet sind Sie nur?

        Geld für Flyer, Drucksachen und ähnliche Dinge haben Sie. Genauso wie Sie unzählig viel Zeit haben, Ihren Kleinkrieg -den die Republik gar nicht interessiert zu journalisieren. Auch hier sollten Sie ihre Zeit sinnvoller nutzen und sich ernsthaft um einen Arbeitsplatz bewerben. Aber das bekommen Sie ja gar nicht hin. Sie sind ein armer Mensch, ein wirklich asozialer Mensch, denn Sie denken, die Gesellschaft muß Sie auffangen. Ihre Gegenleistung? Gebt mir ein bequemes Leben, bezahlt mir alles! So was nennt man Schmarotzertum!
        Und nicht jeder, der nicht Ihrer Meinung ist arbeitet auf dem Amt in Herne oder ist sonst Staatsbeamter oder Angestellter. Die Bürger lachen Sie aus, weil Sie sich wie ein kleines rotziges Kind verhalten. Werden Sie mal erwachsen Herr Meier. Übernehmen Sie mal selbst Verantwort für Ihr Leben.

Hinterlasse einen Kommentar zu Peter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Show Buttons
Hide Buttons