«

»

Beitrag drucken

Welt online: “Hühner haben in Europa mehr Rechte als Flüchtlinge”

 … und arme Deutsche haben deutlich weniger Rechte als Flüchtlinge

armut_deutschland Arme Deutsche sind demnach bei den Rechten eines Wurmes angekommen.
“Welt online” beklagt lautstark, Hühner hätten in Europa mehr Rechte als Flüchtlinge.
Im “Netzplanet” ist dagegen das genaue Gegenteil zu lesen: für Asylanten werden Luxushotels gekauft, deutsche Obdachlose haben kein juristisches Recht auf eine Bleibe, selbst im Winter nicht. So weit sind wir schon gekommen.

Wir Armen haben keine Rechte – doch wie lange werden Polizisten, Kommunen, Jobcenter und Landkreise noch mitspielen? Denn Dankbarkeit bringen die
wenigsten “Flüchtlinge” mit, eher Unruhe, Kriminalität, Streit und jeeeeeeede Menge Kosten. Bei der armen deutschen Bevölkerung wird dagegen eisern gespart.

Irgendwann muß diese Ungerechtigkeit gegen die Deutschen auch dem dümmsten Sachbearbeiter, Bürgermeister oder Polizisten auffallen. Überall liest man in den Kommentaren, “wie lange läßt sich das Volk das noch gefallen”, oder “es wird Zeit für eine Revolution”, “warum macht keiner was”?
Ich hätte da folgenden Vorschlag. Ihr macht eine Seite mit folgendem Text ( oder so ähnlich), druckt das 100-200 mal aus oder fotokopiert es:

“Bürgerprotest
gegen zügellose Massenzuwanderung und Benachteiligung der Deutschen. Wir machen einen spontanen stillen Protest. Die Demo ist nicht angemeldet, genehmigt oder versichert, nur eure zahlreiche Anwesenheit ist gefragt.
Es wird KEINE Redner geben, nur stillen Protest!
Am Samstag, den xxxx um 15:00 Uhr auf dem zentralen Stadtplatz.
Sollte die Polizei den Platz sperren, versammelt euch auf dem nächstgrösseren freien Feld.
Sollte die Demo mehr als 1000 Leute versammeln, wird sie wöchtenlich um dieselbe Zeit wiederholt.
Lasst ALLE eure Ausweise zuhause!”

Kostet nix, kann aber sehr effektiv sein.

Kostet nix, kann aber sehr effektiv sein.

Das hängt ihr nachts um 03:00 unbeobachtet an Laternenmasten auf, vor Karstadt, C&A, Rossmann, Bahnhof, Bushaltestellen etc., damit es nicht zu übersehen ist. An dem von euch eingetragenen Datum geht ihr als ganz normaler Teilnehmer dazu, ohne dass jemand weiss, dass ihr es gewesen seid.

Die Presse wird sich drauf stürzen und die Idee wie ein Lauffeuer verbreiten.

Wichtig: nicht Montags, wenn keiner Zeit hat! Samstags!

JEDER kann das machen, mit minimalem Aufwand und ohne große Konsequenzen für die eingen Person.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hartz4kontakte.com/welt-online-huehner-haben-in-europa-mehr-rechte-als-fluechtlinge/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Show Buttons
Hide Buttons